Markteinführung gestrichen

Apple zieht der drahtlosen Ladematte Airpower den Stecker

Uhr

Apple hat die Markteinführung von Airpower abgesagt. Nachdem der US-amerikanische Konzern den Verkaufsstart der kabellosen Ladematte immer weiter hinausgezögert hat, bereitet er dem Projekt nun offiziell ein Ende. Airpower genügte Apples Ansprüchen nicht.

(Source: Limor Zellermayer / unsplash.com)
(Source: Limor Zellermayer / unsplash.com)

Im September 2017 hat Apple die Ladematte Airpower angekündigt. Mit Airpower versprach der Tech-Konzern das drahtlose Aufladen von bis zu drei Geräten gleichzeitig. Nachdem Apple die Markteinführung der Ladematte immer weiter nach hinten verschob, bereitet das Unternehmen dem Projekt gemäss "Techcrunch" nun ein Ende.

Airpower genüge den hohen technischen Ansprüchen von Apple nicht, weshalb die Markteinführung ausbliebe. Welche Probleme die Ladematte konkret bereitet, sagt Apple nicht. "Techcrunch" geht davon aus, dass das Ladegerät unter anderem zu hohe Temperaturen erreicht und Gefahr läuft zu überhitzen.

Apple hat in den vergangenen Wochen verschiedene neue Services wie Apple TV+ oder Apple News+ angekündigt. Was genau hinter den Diensten steht, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_132890

Kommentare

« Mehr