VeeamOn 2019 in Miami

Veeam zwischen Nostalgie und Science Fiction

Uhr

An die hauseigenen Konferenz in Miami hat Veeam über 2000 Besucher zum Austausch und Feiern eingeladen. Nach dem Feiern von Erfolgen und Vorführen seiner Lösungen an den ersten Tagen der Veranstaltung gab der Software-Hersteller einen Ausblick in die Zukunft - und liess die Partygänger danach in einer Portion Nostalgie schwelgen.

Die Abschlussparty des VeeamOn 2019 in Miami hielt der Veranstalter an den Pools des Fontainebleau Hotels. (Source: Netzmedien)
Die Abschlussparty des VeeamOn 2019 in Miami hielt der Veranstalter an den Pools des Fontainebleau Hotels. (Source: Netzmedien)

Vom 20. bis zum 22. Mai hat die Konferenz VeeamOn 2019 in Miami stattgefunden. Der Backup- und Recovery-Spezialist mit Sitz in Baar lud rund 2000 Besucher ein, um mit ihnen zu feiern und sie zu informieren. Schon im Verlauf der ersten zwei Tage der Veranstaltung stellte Veeam seine aktuelle Produktpalette vor, gab Partnern und Kunden eine Plattform für gegenseitigen Austausch und Beratung.

Lesen Sie hier mehr über Veeams neue Produkte und Partnerschaften im ersten Eventbericht von der VeeamOn 2019 in Miami.

Am dritten und finalen Tag des Events setzte sich das Muster fort, doch der Softwarehersteller richtete das Augenmerk nach vorn: mit verschiedenen Ausblicken in die Zukunft der Firma und der Welt zeichnete Veeam ein positives, optimistisches Bild und rundete die Konferenz mit einer zu Miami passenden Party ab.

Wo Veeam Availability V10 bleibt und wo das Investmentkapital hingeht

Schon an der VeeamOn 2017 in Las Vegas kündigte der Hersteller die Veeam Availability Platform V10 an. Entsprechend heiss begehrt war die Antwort, wann das Produkt nun erscheint. Auf Anfrage entgegneten mehrere Repräsentanten des Unternehmens, dass viele der damals versprochenen Features schon nach und nach in V9 und seinen Updates ausgerollt wurden. Es sei ihnen ein grösseres Anliegen gewesen, diese Funktionalitäten früh genug einführen zu können, sagt Danny Allan, Vizepräsident und Produktstratege von Veeam. V10 stecke nach wie vor in der Pipeline und die finalen Features würden noch eingebaut. V9R4 etwa beinhaltet schon diverse versprochene Cloud-Funktionalitäten: Cloud-native Protection, Cloud Mobility, Cloud Tiers, und Cloud-Ready Licensing - letzteres erlaube es, Veeam Lizenzen zwischen On-Premises-Einrichtungen und der Cloud hin und her zu bewegen.

V10 werde in der zweiten Hälfte 2019 erscheinen und soll 20 neue Features beinhalten, darunter NAS Backups, die unverzügliche Wiederherstellung von VMware-Cloud-Workloads auf On-Premise-Hardware versprechen, und den Datensatz eines Backups wie ein eigenes Laufwerk behandeln könnten.

Ratmir Timashev, Mitgründer und CEO von Veeam, präsentiert dem Publikum die Roadmap für Veeam-Produkte. (Source: Netzmedien)

Im One-on-One mit Daniel Fried, General Manager und Senior Vice President EMEA von Veeam, beantwortete er zudem die Frage, was mit dem jüngstem Investmentkapital geschehe. Anfang 2019 erhielt das Unternehmen Kapital im Wert von 500 Millionen US-Dollar. 150 Millionen davon wanderten nun in die Finanzierung eines hauseigenen Forschungszentrums in Prag - über 3 Jahre hinweg soll dieses finanzielle Polster 500 zusätzliche Software-Entwickler anlocken. "Wir müssen uns schneller bewegen und mehr Produkte in die Welt hinaus befördern, denn die Welt bewegt sich schneller", sagt Fried. Weitere Anteile des Kapitals sollen an externe Investitionen gehen, unter anderem Akquisitionen von anderen Firmen und Technologien.

Lesen Sie hier mehr über die Geldgeber des Investmentkapitals.

Wer wagt, gewinnt

Am finalen Tag der Konferenz hielt Veeam die "Closing General Session". Darin hielt Nancy Giordano, Futuristin und Gründerin von Play Big, eine inspirierende Rede über die Zukunft von Technologie und über den Wert des Wagnisses. Darin gab sie einen Ausblick auf der Konvergenz diverser aufkommender Technologien. Giordano fragte sich, wie anders wohl die nächsten Generationen sein würden. Generationen für die von Drohnen sofort gelieferte Bestellungen und Authentifizierungsverfahren mittels implantierter Mikrochips Alltag wären. Diese futuristisch anmutenden Technologien würden bereits zur Realität und würden sich wachsender Adaption erfreuen.

Die Umstellung von "Leadership" zu "Leadering", das "Agile Mindset" oder mehr Diversität zwischen Geschlechtern und Ethnizitäten im Arbeitsumfeld - solche Umstellungen führten nicht nur zu sozialer Veränderung, sondern sollten eine Ära des noch schnelleren technologischen Wandels einläuten. Als Beispiele dazu nannte sie ein schwedisches Mädchen, das mit seinem Protest auf Social Media eine weltweite Protestaktion gegen globale Erwärmung lostrat und damit das Bewusstsein einer ganze Generation entfachte; ein Start-up, das mit günstigem 3-D-Druck von Häusern das weltweit grassierende Problem der Obdachlosigkeit bekämpfen will; oder die Konzeption von vertikalen Agrarkulturen in Shanghai, die nicht nur schön aussehen sollten, sondern auch noch Essen produzierten.

Giordano plädierte dafür, dass Entscheider für eine solche Zukunft weiterhin waghalsige Entscheidungen treffen müssten. Wer aktiv zur Disruption beitrage und alte Normen breche, trage nicht nur fundamental zum Aufbau einer solchen Zukunft bei, sondern garantiere sich Erfolg - dazu wies sie auf Beispiele wie die Erfolgsgeschichten von Amazon hin.

Nancy Giordano, Futuristin und Gründerin von Play Big, rief Entscheider zur Disruption und zu Wagnissen auf. (Source: Netzmedien)

Eine Party zwischen Vergangenheit und Zukunft

Trotz informativen Vorträgen und regem Austausch pochte Veeam-CEO Ratmir Timashev wiederholt darauf, dass es beim VeeamOn auch um Spass gehe. Und tatsächlich: Nach drei Tagen Konferenz war es Zeit für die Abschlussparty am Mittwochabend. In und um die Pools des Fontainebleau Hotels herum konnten die Teilnehmer ausgelassen feiern, sich mit der örtlichen Küche verköstigen und eine gehörige Portion von Miamis Strandstimmung geniessen.

In den ersten Stunden sorgten DJ und Tänzer für Stimmung. Bunt bemalte Stände inklusive Firmenlogo sorgten für ein nostalgisches Flair à la TV-Serie Miami Vice. Microsoft veranstaltete ausserdem Rennen mit ferngesteuerten Bötchen in einem der Pools. Ab 9 Uhr beschallte der Rapper Flo Rida das Publikum. Laut den befragten Besuchern kam der gesamte Anlass gut an, auch wenn noch nicht alle Anwesenden vor dem Event mit den auftretenden Künstlern komplett vertraut waren.

Mit einer kleinen Vorschau kündigte das Unternehmen die nächste VeeamOn an - und teilte schon ein Datum mit: Vom 4. bis zum 6. Mai 2020 wird erneut zum Austausch und zur Party geladen.

Schon vor dem Auftritt des Rappers Flo Rida liess es Veeam mit DJ und Tänzern krachen. (Source: Netzmedien)

Im Frühjahr 2019 hat Veeam seine besten Partner in der Deutsch- und Westschweiz gekürt - wer dabei gewann, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_140209

Kommentare

« Mehr