Stefan Rösch-Rütsche

EY findet Schweiz-Chef

Uhr

EY hat einen neuen operativen Leiter für das Schweizer Geschäft gefunden: Stefan Rösch-Rütsche. Er übernimmt die Position von Les Clifford, der die Rolle interimistisch innehatte. Rösch-Rütsche begann seine Laufbahn bei EY vor knapp 30 Jahren.

(Source: EY)
(Source: EY)

Stefan Rösch-Rütsche ist auf der Karriereleiter bei EY weiter hochgeklettert. Er übernehme per 1. Juli die Position als Country Managing Partner für die Schweiz, teilt das Unternehmen mit. Zuvor übte Les Clifford die Rolle interimistisch aus.

Rösch-Rütsche startete im Jahr 1990 in der Wirtschaftsprüfung bei EY. 1998 wechselte er in den Bereich Transaction Advisory Services (TAS). Momentan ist er gemäss Mitteilung als Managing Partner der Serviceline TAS tätig. Der diplomierte Wirtschaftsprüfer lebt mit seiner Familie in Basel.

Im Start-up-Barometer von EY mischt Zürich in den vorderen Rängen mit. Welche Stadt im Ranking die Nase vorne hat, erfahren Sie hier.

Tags
Webcode
DPF8_143299

Kommentare

« Mehr