Vertiefte Partnerschaft

Servicenow bringt sein SaaS-Angebot in die Azure Cloud

Uhr

Microsoft und Servicenow haben ihre Partnerschaft vertieft. Davon sollen insbesondere Unternehmen in stark regulierten Branchen und der öffentlichen Verwaltung profitieren. Im Zuge der Zusammenarbeit bietet Servicenow ausserdem sein SaaS-Portfolio auf Microsoft Azure an.

(Source: talhakhalil007 / Pixabay)
(Source: talhakhalil007 / Pixabay)

Die beiden US-amerikanischen Unternehmen Servicenow und Microsoft haben ihre Partnerschaft erweitert. So bietet Servicenow neu sein komplettes SaaS-Portfolio auf Microsoft Azure an. Von der Partnerschaft sollen in erster Linie die öffentliche Verwaltung und Unternehmen aus stark regulierten Branchen profitieren. Servicenow werde Azure Cloud als Teil seiner bevorzugten Cloud-Plattform für bestimmte stark regulierte Branchen einsetzen, heisst es in einer Mitteilung. Servicenow werde zunächst über Azure Regions in Australien und Azure Government in den USA erhältlich sein, gefolgt von weiteren Märkten in der Zukunft.

"Unsere Partnerschaft kombiniert die Expertise von Servicenow im Bereich der digitalen Workflows mit Azure, unserer bewährten Cloud, so dass Kunden ihre digitale Transformation beschleunigen und gleichzeitig ihre Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erfüllen können", sagt Microsoft-CEO Satya Nadella. Während Servicenow im Zuge der Zusammenarbeit von Microsofts Wissen in den Bereichen Datenschutz und Security profitiere, könne Microsoft auf Servicenows Compliance-Lösungen zurückgreifen.

Lesen Sie im Interview mit Dave Wright, Chief Innovation Officer bei Servicenow, warum die Chancen der KI ihre Risiken überwiegen und weshalb seine ersten beiden Jobs wegrationalisiert wurden.

Webcode
DPF8_145256

Kommentare

« Mehr