René Oester übernimmt

Wechsel an der Spitze von Axpo WZ-Systems

Uhr

Axpo WZ-Systems hat René Oester zum CEO ernannt. Oester kommt von den SBB, wo er zuletzt den technischen Betrieb der Infrastruktur verantwortete.

René Oester leutet die Geschäfte von Axpo WZ-Systems. (Source: Axpo WZ-Systems)
René Oester leutet die Geschäfte von Axpo WZ-Systems. (Source: Axpo WZ-Systems)

Axpo WZ-Systems hat einen neuen CEO. René Oester übernahm das Amt Anfang August. Er folgt auf Rainer Zürcher, der sich – wie bei der Firmengründung geplant– nach zwei Jahren aus der operativen Geschäftsleitung zurückzieht und als Verwaltungsratsmitglied die Strategie der Firma weiterentwickelt, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Oester kommt von den SBB. Dort arbeitete er zuletzt als Leiter der Geschäftseinheit Operation Center Technik. In dieser Funktion verantwortete er den technischen Betrieb der SBB-Infrastruktur und hatte rund 300 Mitarbeitende unter sich.

Insgesamt war Oester über 13 Jahre lang bei den Bundesbahnen tätig, wie seinem Xing-Profil zu entnehmen ist. Oester ist gelernter Elektrotechniker und absolvierte mehrere betriebswirtschaftliche Weiterbildungen.

Axpo WZ-Systems sitzt in Lupfig. Das Unternehmen gehört zu 80 Prozent dem Energiekonzern Axpo. Das Kerngeschäft des Unternehmens besteht darin, ICT-Infrastrukturen zu planen, aufzubauen und zu betreiben. Axpo WZ-Systems verantwortet unter anderem den Betrieb der Polycom-Netze für verschiedene Kantone, den Bund und für das Fürstentum Liechtenstein. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_146548

Kommentare

« Mehr