Gehaltsübersicht 2020 von Robert Half

So viel verdienen IT-Spezialisten in der Schweiz

Uhr

Applikationsentwickler verdienen am meisten, dicht gefolgt von Big-Data-Analysten - dies geht aus der Gehaltsübersicht 2020 von Robert Half hervor. Der Personalvermittler geht davon aus, dass die Löhne von IT-Spezialisten besonders stark ansteigen.

(Source: Cosmix / Pixabay.com)
(Source: Cosmix / Pixabay.com)

Die Digitalisierung treibt die Nachfrage nach IT-Spezialisten in der Schweiz – und diese profitieren von steigenden Löhnen, wie Personalvermittler Robert Half mitteilt. Arbeitgeber bräuchten mehr und mehr spezifisches Fachwissen, weil sie immer komplexere Projekte stemmen müssten. Dementsprechend steigen insbesondere die Löhne von spezialisierten Fachkräften.

Diese müssten jedoch nicht nur technisches Know-how, sondern auch Soft Skills mitbringen. Denn für eine effiziente Zusammenarbeit seien Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Flexibilität unerlässlich. "Schon bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern achten die Unternehmen auf den Cultural Fit", lässt sich Zerrin Azeri, Associate Director bei Robert Half, zitieren.

Im Wettbewerb um Talente bleibt jedoch der Lohn das wichtigste Lockmittel. "Das Salär ist einer der wichtigsten Gründe für die Jobzufriedenheit der Schweizer", schreibt Azeri in der Mitteilung. Wer als Arbeitgeber keinen Spielraum bei den Gehältern habe, könne immerhin durch Work-Life-Balance, Weiterbildungsmöglichkeiten, gesundheitsfördernde Massnahmen und Rentenpakete punkten.

Applikationsentwickler verdienen am meisten

Vier Jobprofile seien in der Schweizer IT-Branche besonders gefragt: Applikationsentwickler, Business-Intelligence-Analyst/-Berater, Webentwickler und IT-Administrator. Für diese vier Spezialisierungen ermittelte Robert Half marktübliche Gehälter in der Schweiz für das kommende Jahr. Dies sind den Zahlen zufolge die Durchschnittsgehälter (Median) in diesen Bereichen.

Ein kürzlich geleaktes Google-Spreadsheet zeigt die Gehälter von 400 Microsoft-Angestellten. Wie die Löhne bei Microsoft dem Dokument zufolge aussehen, können Sie hier nachlesen.

Wer in der Schweizer ICT-Branche aktuell wie viel verdient und was sich im Vergleich mit 2018 verändert hat, zeigt ein Blick ins Lohnbuch des Kantons Zürich. Dort werden die Gehälte nach einzelnen Rollen unter anderem in den Bereichen Telekommunikation, Softwareentwicklung, Beratung, Betrieb, Support und Datenmanagement aufgeschlüsselt. Wer gemäss dem Lohnbuch am meisten verdient, erfahren Sie hier.

Weitere Lohnstudien finden Sie hier:

Webcode
DPF8_156210

Kommentare

« Mehr