Self-Service-Portal für Managed Services

Kaspersky gibt MSPs neue Tools an die Hand

Uhr
von Coen Kaat

Kasperskys Partnerprogramm hat ein neues Self-Service-Portal erhalten. Dieses richtet sich an Anbieter von Managed Services. Es vereint die nötigen Tools und Infos, um Dienstleistungen über monatliche Abos abzurechnen.

(Source: daseugen / iStock.com)
(Source: daseugen / iStock.com)

Kaspersky hat ein Portal für Managed Service Provider (MSPs) und Reseller aufgeschaltet. Das neue Self-Service-Portal ist Teil des Partnerprogramms Kaspersky United, wie der russische Anbieter von Cybersecurity-Lösungen mitteilt. So hätten Partner alle nötigen Tools und Infos zentral gesammelt.

Das Portal hilft Partnern, Kaspersky-Lizenzen zu bestellen, zu verwalten und auch beim Reporting. Zudem könnten sie damit neue Pay-as-you-go-Abrechnungspläne erstellen für monatliche Abonnements. Je nach Bedarf können Partner über das Portal die Anzahl Abos erhöhen oder verringern.

Das Portal ermöglicht es auch, Testlizenzen aller Kaspersky-Produkte zu erstellen. Ein Dashboard gibt Auskunft über die Kunden, ihre Abos sowie die Nutzung der Lizenzen in Echtzeit. Ferner sollen weiterführende Analysefunktionen Partnern dabei helfen, neue Upsell-Möglichkeiten zu erschliessen.

Kasperskys Schweiz-Chef Walter Jäger hat bereits vergangenen Dezember mit der Redaktion über die Neuerungen für MSPs im Partnerprogramm gesprochen. Im Interview verrät Jäger zudem, wie das Partnerprogramm an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden soll. So soll es einfacher werden, einen bestimmten Partnerstatus zu erreichen.

Webcode
DPF8_167764

Kommentare

« Mehr