Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 22: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Ausschreibungen der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

Amt für Informatik des Kantons Graubünden entscheidet sich für Softwareone

  • Zuschlag 1137477: Microsoft Enterprise Agreement 2020+. Publiziert am 29.5.2020. Amt für Informatik des Kantons Graubünden. Ausschreibung vom 9.3.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Amt für Informatik des Kantons Graubünden, Rosenweg 4, 7000 Chur.

  • Vergabe: Zuschlag an SoftwareONE AG. Riedenmatt 4, 6370 Stans. Preis: 2'710'965 CHF.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 80 Tage.

Basler Verkehrs-Betriebe entscheiden sich für IVU Traffic Technologies

  • Zuschlag 1135049: D10371 - Integrierte Plattform (Software) für Planung, Steuerung und Auswertungen. Publiziert am 30.5.2020. Basler Verkehrs-Betriebe BVB. Ausschreibung vom 17.7.2019. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Basler Verkehrs-Betriebe BVB, Claragraben 55, 4005 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an IVU Traffic Technologies AG. Zielempgasse 8, 4600 Olten. Preis: 4'262'880 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die am besten bewertete Anbieterin.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 318 Tage.

Berner Fachhochschule entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1137347: Migration auf SAP S/4HANA. Publiziert am 29.5.2020. Berner Fachhochschule. Ausschreibung vom 10.1.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Berner Fachhochschule, Falkenplatz 24, 3012 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. Preis: 2'364'490 CHF. Begründung: wirtschaftlich günstigstes Angebot.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 139 Tage. Gegen die Zuschlagsverfügung vom 9. April 2020 wurde keine Beschwerde eingereicht. Gegen die vorliegende Publikation kann kein Rechtsmittel ergriffen werden.

BIT, FUB und SECO entscheiden sich für IBM Schweiz

  • Zuschlag 1135565: (F20042) IBM Powersystems 2020-2031. Publiziert am 19.5.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Führungsunterstützungsbasis FUB und Staatsekretariat für Wirtschaft SECO. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Führungsunterstützungsbasis FUB und Staatsekretariat für Wirtschaft SECO, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an IBM Schweiz AG. Vulkanstrasse 106, 8048 Zürich. Preis: 93'480'000 CHF. Begründung: Aufgrund der technischen Besonderheiten des Auftrages sowie aus Gründen des Schutzes geistigen Eigentums kommt nur eine Zuschlagsvergabe an den bisherigen Zuschlagsempfänger, die Firma IBM Schweiz AG, in Frage, weil nur IBM die benötigten Leistungen für den Betrieb der beim Bund auf IBM-Powersystems Infrastruktur laufenden Applikationen erbringen kann und ein Plattformwechsel keine angemessene Alternative darstellt.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag: CHF 0.00. Optionen: CHF 93'480'000.00. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

BLS entscheidet sich für Adesso Schweiz, Couniq Consulting und Fincons Group

  • Zuschlag 1137595: Strategische Partnerschaft Projektdienstleistungen. Lot Nr 2: Business Analyse und Applikationsmanagement. Publiziert am 1.6.2020. BLS AG. Ausschreibung vom 31.1.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: BLS AG, Genfergasse 11, 3001 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an adesso Schweiz AG, Zweigniederlassung Bern. Bubenbergplatz 8, 3011 Bern. Preis: 5'677'100 CHF. Zudem Zuschlag an couniq consulting AG. Sulgeneckstrasse 27, 3007 Bern. Preis: 5'241'720 CHF. Zudem Zuschlag an FINCONS GROUP AG. Kalcheggweg 20A, 3006 Bern. Preis: 5'284'400 CHF. Gesamtpreis: 16'203'220 CHF. Begründung: Die Anbieter überzeugten mit qualitativ und preislich guten Angeboten, was insgesamt zu den wirtschaftlich günstigsten Offerten resultierte.

  • Details: 14 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Business Analyse und Applikationsmanagement. Evaluationsdauer: 121 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

BLS entscheidet sich für Simplyvision, Akros und Information Consulting Group

  • Zuschlag 1137569: Strategische Partnerschaft Projektdienstleistungen. Lot Nr 1: Projektleitung. Publiziert am 1.6.2020. BLS AG. Ausschreibung vom 31.1.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: BLS AG, Genfergasse 11, 3001 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an SimplyVision GmbH. Sonnenbergstrasse 18, 6060 Sarnen. Preis: 2'180'200 CHF. Zudem Zuschlag an Akros AG. Bahnhofstrasse 15, 2502 Biel/Bienne. Preis: 3'168'000 CHF. Zudem Zuschlag an Information Consulting Group AG. Schmiedenplatz 5, 3011 Bern. Preis: 2'848'085 CHF. Gesamtpreis: 8'196'285 CHF. Begründung: Die Anbieter überzeugten mit qualitativ und preislich guten Angeboten, was insgesamt zu den wirtschaftlich günstigsten Offerten resultierte.

  • Details: 22 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Projektleitung. Evaluationsdauer: 121 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation entscheidet sich für ti&m, Almaviva, Elca Informatique, JLS Digital, Ex Machina und Zühlke Engineering

  • Zuschlag 1137729: (19113) 609 Entwicklung von mobilen Applikationen. Publiziert am 2.6.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 17.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Almaviva SpA. Via di Casal Boccone, 188-190, IT-00137 Roma. Preis: 20'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Elca informatique SA. Avenue de la Harpe 22-24, 1000 Lausanne. Preis: 20'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an JLS DIGITAL AG. Libellenrain 17, 6004 Luzern. Preis: 20'000'000 CHF. Gesamtpreis: 60'000'000 CHF. Begründung: Die Zuschläge erhalten die Firmen mit den 6 höchsten Rangpositionen: 1. ti&m AG, Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich 2. Almaviva SpA, Via di Casal Boccone, 188-190, 00137 Roma 3. Elca informatique SA, Avenue de la Harpe 22-24, 1000 Lausanne 4. JLS DIGITAL AG, Libellenrain 17, 6004 Luzern 5. EX MACHINA Sagl, Viale dei Faggi 9, 6900 Lugano 6. Zühlke Engineering AG, Wiesenstrasse 10a, 8952 Schlieren Aufgrund der Bewertung der Zuschlagskriterien erreichten diese 6 Firmen die höchsten Punktzahlen. Ausschlaggebend war der angebotene Preis gefolgt von der personellen Kapazität und den Erfahrungswerten in der Entwicklung von mobilen Applikationen.

  • Details: 13 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Der Erstplatzierte erhält das Erstrecht auf eine Angebotsabgabe. Im konkreten Bedarfsfall werden demzufolge alle Aufträge direkt dem Anbieter vergeben, der dieses Recht besitzt. Verzichtet der angefragte Anbieter auf die Angebotsabgabe, wird ein Minitender Verfahren mit den verbleibenden Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 20'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert. Senior: Minimal CHF 85.31 / Maximal CHF 152.00. Expert: Minimal CHF 96.56 / Maximal CHF 182.00. Evaluationsdauer: 167 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesweite Beschaffung von SAP-Dienstleistungen entscheidet sich für SAP

  • Zuschlag 1137541: Dienstleistungserweiterung im Zusammenhang mit S/4 Technologie. Publiziert am 2.6.2020. Bundesweite Beschaffung von SAP Dienstleistungen. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesweite Beschaffung von SAP Dienstleistungen, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel. Preis: 11'884'250 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag 01.07.2020-30.06.2023: CHF 6'360'510.00. Optionen 01.07.2020-30.06.2025: CHF 5'523'740.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Departement Finanzen und Gesundheit Steuerverwaltung entscheidet sich für Ringler Informatik

  • Zuschlag 1135241: Online-Steuererklärung NP Glarus. Publiziert am 20.5.2020. Departement Finanzen und Gesundheit Steuerverwaltung. Ausschreibung vom 28.11.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Departement Finanzen und Gesundheit Steuerverwaltung, Hauptstrasse 11, 8750 Glarus.

  • Vergabe: Zuschlag an Ringler Informatik AG. Baarermattstrasse 10, 6340 Baar. Preis: 1'974'787 CHF.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 173 Tage.

Graubünden Ferien entscheidet sich für Unic

  • Zuschlag 1136809: graubuenden.ch 2020. Publiziert am 26.5.2020. Graubünden Ferien. Ausschreibung vom 10.2.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Graubünden Ferien, Alexanderstrasse 24, 7000 Chur.

  • Vergabe: Zuschlag an UNIC AG. Belpstrasse 48, 3007 Bern. Preis: 440'800 CHF. Begründung: Unter Berücksichtigung der in den Ausschreibungsunterlagen festgelegten Zuschlagskriterien erweist sich die Offerte der Unic AG, Zürich als das wirtschaftlich günstigste Angebot. Die berücksichtigte Offerte stellt ein erfahrenes Team mit einem reduzierten Tagessatz zur Verfügung und verfolgt für das Projekt geeignete technologische Ansätze. Die Unic AG hat mehrere gute Referenzobjekte vorweisen können und erweist sich als genügend erfahren und flexibel, um das Projekt nach agiler Projektmethode umsetzen zu können. Zusätzlich erweist sich die Offerte als das preisgünstigste Angebot. Die Bedingungen gemäss Ausschreibungsunterlagen werden beim berücksichtigten Angebot vollumfänglich erfüllt.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 105 Tage.

Informatik Service Center entscheidet sich für DXC Technology Switzerland, AWK Group, Swissq Consulting, Crossmind und Couniq Consulting

  • Zuschlag 1136035: (19108) 485 ISC-EJPD / Agile Auftragsleistung (Scrum Master). Publiziert am 20.5.2020. Informatik Service Center ISC-EJPD. Ausschreibung vom 5.11.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Informatik Service Center ISC-EJPD, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an DXC Technology Switzerland GmbH. Überlandstrasse 1, 8600 Dübendorf. Preis: 11'300'000 CHF. Zudem Zuschlag an AWK Group AG. Laupenstrasse 4, 3008 Bern. Preis: 11'561'000 CHF. Zudem Zuschlag an SwissQ Consulting AG. Fraumünsterstrasse 16, 8001 Zürich. Preis: 11'300'000 CHF. Gesamtpreis: 34'161'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma couniq consulting AG. Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der zusätzlichen Erfahrung, in der Hermes 5.1 Ausbildung und des Assessments. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Den Zuschlag erhält die Firma crossmind inc. Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der zusätzlichen Erfahrung, in der Hermes 5.1 Ausbildung und des Assessments. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren bis oberen Preissegment. Den Zuschlag erhält die Firma AWK Group AG. Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der zusätzlichen Erfahrung, in der Hermes 5.1 Ausbildung und des Assessments. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Den Zuschlag erhält die DXC Technology Switzerland GmbH. Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der zusätzlichen Erfahrung, in der Hermes 5.1 Ausbildung und des Assessments. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Den Zuschlag erhält die SwissQ Cosulting AG. Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der zusätzlichen Erfahrung, in der Hermes 5.1 Ausbildung und des Assessments. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment.

  • Details: 12 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) couniq consulting AG. Grundauftrag: CHF 1'050'000.00. Option: CHF 11'300'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) crossmind inc. Grundauftrag: CHF 387'200.00. Option: CHF 11'300'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) AWK Group AG. Grundauftrag: CHF 261'000.00. Option: CHF 11'300'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) DXC Technologie Switzerland AG. Option: CHF 11'300'000.00. Preisangabe exklusive Mehrwertsteuer. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) SwissQ Consulting AG. Option: CHF 11'300'000.00. Preisangabe exklusive Mehrwertsteuer. Option CHF 11'300'000.00. Das ISC-EJPD wird gestützt auf den ausgeschriebenen Leistungsgegenstand jeweils nach ihrem Bedarf Leistungen bei der Firma beziehen bzw. abrufen. Der Bezug bzw. Abruf erfolgt jeweils gestützt auf einen Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern. Es besteht bis auf die als Grundauftrag bezeichneten Leistungen keine Bezugspflicht seitens des ISC-EJPD. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert. Minimal CHF 174.00 / Maximal CHF 220.00.00. Evaluationsdauer: 196 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen entscheidet sich für BSG Unternehmensberatung

  • Zuschlag 1135899: ÜL-NEZ Gesamtprojektleiter. Publiziert am 19.5.2020. Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen. Ausschreibung vom 21.2.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen, Klosterhof 12, 9001 St.Gallen.

  • Vergabe: Zuschlag an BSG Unternehmensberatung AG, St. Gallen. Teufener Strasse 11, 9000 St.Gallen. Preis: 519'850 CHF.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 87 Tage.

Kanton Zürich entscheidet sich für Abraxas Informatik

  • Zuschlag 1134603: Standardisierte IKT-Grundversorgung. Lot Nr 1: Digitaler Arbeitsplatz (DAP). Publiziert am 20.5.2020. Kanton Zürich. Ausschreibung vom 10.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zürich, Zollstrasse 36, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich. Preis: 46'167'000 CHF. Begründung: Nach Prüfung der Teilnahmekriterien beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Vergabe gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 13. Mai 2020. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Digitaler Arbeitsplatz (DAP). Evaluationsdauer: 161 Tage. Gegen die Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kanton Zürich entscheidet sich für Go4mobile

  • Zuschlag 1134605: Standardisierte IKT-Grundversorgung. Lot Nr 2: Mobilität - iOS und Android. Publiziert am 20.5.2020. Kanton Zürich. Ausschreibung vom 10.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zürich, Zollstrasse 36, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an go4mobile ag. Stauffacherstrasse 72, 3014 Bern. Preis: 5'588'000 CHF. Begründung: Nach Prüfung der Teilnahmekriterien beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Vergabe gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 13. Mai 2020. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Mobilität - iOS und Android. Evaluationsdauer: 161 Tage. Gegen die Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kanton Zürich entscheidet sich für Swisspro Solutions

  • Zuschlag 1135793: Standardisierte IKT-Grundversorgung. Lot Nr 3: UCC. Publiziert am 20.5.2020. Kanton Zürich. Ausschreibung vom 10.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zürich, Zollstrasse 36, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an swisspro Solutions AG. In der Luzberzen 1, 8902 Urdorf. Preis: 19'749'000 CHF. Begründung: Nach Prüfung der Teilnahmekriterien beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Vergabe gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 13. Mai 2020. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: UCC. Evaluationsdauer: 161 Tage. Gegen die Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kanton Zürich entscheidet sich für UMB

  • Zuschlag 1134593: Backend-Infrastruktur. Publiziert am 20.5.2020. Kanton Zürich. Ausschreibung vom 17.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zürich, Zollstrasse 36, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an UMB AG. Hinterbergstrasse 19, 6330 Cham. Preis: 34'472'000 CHF. Begründung: Nach Prüfung der Teilnahmekriterien beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 7 Offerten eingegangen. Vergabe gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 13. Mai 2020. Evaluationsdauer: 154 Tage. Gegen die Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

SBB Informatik entscheidet sich für HxGN Schweiz

  • Zuschlag 1134313: Wartung für Intergraph Lizenzen. Publiziert am 2.6.2020. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: SBB Informatik, Lindenhofstrasse 1, Worblaufen, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an HxGN Schweiz AG. Flurstrasse 55, 8048 Zürich. Begründung: Die Vergabe betrifft die Weiterführung der bestehenden Lizenz Wartung verschiedener Geo-Produkte. Hexagon ist sowohl der Produzent wie auch der Lieferant dieser Software-Produkte. Die Wartung dieser Lizenzen kann ausschliesslich durch diese Firma erfolgen. Die freihändige Vergabe erfolgt gemäss Art. 13 Bst. c VöB.

Stadt Gossau entscheidet sich für Druckerei Appenzeller Volksfreund Genossenschaft

  • Zuschlag 1137331: Stadtmagazin Gossau, Online und Print. Publiziert am 28.5.2020. Stadt Gossau, Stadtrat. Ausschreibung vom 27.1.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Gossau, Stadtrat, Bahnhofstrasse 25, 9200 Gossau.

  • Vergabe: Zuschlag an Druckerei Appenzeller Volksfreund Genossenschaft. Engelgasse 3, 9050 Appenzell. Preis: 230'000 CHF. Begründung: Das ausgewählte Angebot erweist sich insgesamt als das wirtschaftlich günstigste, weshalb es den Zuschlag erhält.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Dieser Zuschlag erfolgt vorbehältlich der Erteilung des Rahmenkredites durch das Stadtparlament Gossau. Evaluationsdauer: 121 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert zehn Tagen seit Eröffnung beim Verwaltungsgericht des Kantons St.Gallen, Webergasse 8, 9001 St.Gallen, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag, eine Darstellung des Sachverhaltes sowie eine Begründung enthalten. Diese Verfügung ist beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien.

Stadt Zürich entscheidet sich für BNC Business Network Communications

  • Zuschlag 1137583: Erneuerung Speicherumgebung Verkehrsrechner Zürich. Publiziert am 1.6.2020. Stadt Zürich, Dienstabteilung Verkehr/Stadt Zürich. Ausschreibung vom 29.11.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Zürich, Dienstabteilung Verkehr/Stadt Zürich, Mühlegasse 18/22, 8021 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an BNC Business Network Communications AG. Hertistrasse 1, 8304 Wallisellen. Preis: 448'670 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien gemäss Ausschreibungsunterlagen.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 184 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Eröffnung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Der Fristenlauf beginnt für die Anbietenden mit der Zustellung, für Dritte mit der Publikation. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für Netceler

  • Zuschlag 1136881: Störschreibersystem. Publiziert am 29.5.2020. Swissgrid AG. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an Netceler. Les Peyrons, FR-05400 Veynes. Preis: 750'000 CHF. Begründung: Der Zuschlag wird basierend auf Art. 13 Abs. 1 lit. c) VöB erteilt.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Universitätsspital Basel entscheidet sich für VMware Switzerland

  • Zuschlag 1136619: ELA Q794400 VMware. Publiziert am 23.5.2020. Universitätsspital Basel. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Universitätsspital Basel, Klingelbergstrasse 23, 4031 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an VMware Switzerland GmbH. Hardturmstrasse 161, 8005 Zürich. Begründung: Die strategisch definierte Client-Infrastruktur des USB basiert auf einem System von VMware. Aus Kompatibilitätsgründen muss auch der Wartungsvertrag mit VMware geschlossen werden.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Publikation ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Webcode
DPF8_181069

Kommentare

« Mehr