Esprimo und Celsius neu aufgelegt

Fujitsu stellt neue Mini-PCs und Workstations vor

Uhr

Fujitsu hat eine Reihe neuer Desktop-PCs und Workstations vorgestellt. Die Esprimo-Serie bekommt fünf Neuzugänge, die für bestimmte Branchen vorgesehen sind.

Mit dem All-in-One-PC Esprimo K will Fujitsu Designliebhaber ansprechen. (Source: Fujitsu)
Mit dem All-in-One-PC Esprimo K will Fujitsu Designliebhaber ansprechen. (Source: Fujitsu)

Fujitsu bringt neue Celsius-Workstations und neue Esprimo-PCs auf den Markt – darunter die P-Serie für leistungshungrige Anwendungen, den Esprimo K für Designliebhaber und den Mini-PC Esprimo G9010. In allen neuen Modellen kommen Intel-Prozessoren der 10. Generation zum Einsatz.

Der Micro Tower Esprimo P9910 unterstützt grossformatige Grafikkarten und bietet vier PCIe-Steckplätze zur Systemerweiterung. Das Netzteil hat eine Ausgangsleistung von 680 Watt, somit liessen sich auch spezielle Steckkarten anschliessen. Die Esprimo P-Serie lässt sich über In-Band-Management oder die Intel-vPro-Plattform verwalten. Der Esprimo P9910 soll insbesondere Behörden und Industrieunternehmen ansprechen.

Der Fujitsu Esprimo P9910. (Source: Fujitsu)

Die Esprimo-D-Serie umfasst nun auch ein neues, kleineres 8,3-Liter-Gehäuse für die Modelle der Advanced Line Esprimo D7010 und der Premium-Linie Esprimo D9010. Aufgrund des kompakten Gehäuses eigne sich die D-Serie für den Einsatz in Umgebungen mit begrenztem Platzangebot, teilt Fujitsu mit. Der Hersteller will mit der D-Serie vor allem Bildungseinrichtungen adressieren.

Der Mini-PC Esprimo Q ist jetzt in schwarz oder weiss erhältlich. Das Modell enthält ein optisches Laufwerk und ein integriertes Netzteil. Bis zu elf Anschlüsse sind darin verbaut. Somit eigne sich der Mini-PC für den Einsatz im Büro, im Einzelhandel oder für die Stromversorgung von Werbetafeln und Digital-Signage-Anwendungen. Fujitsu bietet für den Esprimo Q7010 eine garantierte Chipsatz-Unterstützung von 24 Monaten an.

Der Fujitsu Esprimo Q7010. (Source: Fujitsu)

Der neue Esprimo G9010 hat eine lüfterlose Kühlung, die für einen leisen Betrieb sorgt. Das System mit einem Gehäuse von 0,9 Litern lässt sich auf der Rückseite eines Displays montieren. Die Stromversorgung sowie der Displaybetrieb erfolgen dabei über ein einzelnes USB-C-Kabel. Gedacht ist der Esprimo G9010 für den Einsatz in Schulungen und im Bildungswesen, im Homeoffice oder als Desktop-PC für KMUs.

Der Fujitsu Esprimo G9010. (Source: Fujitsu)

Der All-in-One-PC Esprimo K hat ein 24-Zoll-Display, das an drei Seiten rahmenlos ist. Das ergonomische, höhenverstellbare Design soll für eine bequeme Arbeitsposition sorgen. Aufgrund seines Designs soll der Esprimo K vor allem an gut sichtbaren Orten zur Geltung kommen – beispielsweise an Rezeptionen oder im Büro.

Fujitsu Esprimo K 5010. (Source: Fujitsu)

Fujitsu erneuerte zudem zwei Celsius-Desktop-Workstations mit den Intel-Prozessoren der 10. Generation. Die Fujitsu Celsius J5010 Workstation mit einem 8,3-Liter-Gehäuse ist gemäss Mitteilung 17 Prozent kleiner als die Vorgängergeneration. Trotzdem liessen sich darin Grafikkarten jeglicher Grösse unterbringen, bis hin zur Nvidia Quadro P2200. Die Workstation eigne sich für CAD-Anwendungen sowie für den Einsatz in den Bereichen Design, Visualisierung, Multimedia und Fertigung.

Die Micro Tower-Workstation Celsius W5010 unterstützt professionelle Dual-Slot Grafikkarten und ein optionales, leistungsfähigeres Netzteil mit 680 Watt. Dadurch verfüge das Gateway über eine bessere Grafikleistung. Im Gehäuse liessen sich auch grosse Grafikkarten bis hin zur Nvidie Quadro RTX 5000 verbauen. Eine weitere Version der Celsius W5010 bietet nach Herstellerangaben einen langen Lebenszyklus von 36 Monaten und erfüllt damit die Anforderungen des Sicherheitssektors, des Gesundheitswesens, der Telekommunikation sowie des öffentlichen Sektors.

Die Esprimo-Desktop-PCs und Celsius-Workstations sind direkt bei Fujitsu und über die Vertriebspartner des Herstellers erhältlich. Die Preise variieren je nach Modell und Spezifikation. Ausgewählte Modelle sind ab Juli bestellbar. Die ersten Lieferungen beginnen im August.

Webcode
DPF8_183948

Kommentare

« Mehr