Schwerpunkt 5G und Reise in die Schweiz

An der diesjährigen Swisscom Startup Challenge ist einiges anders

Uhr

Die achte Startup Challenge von Swisscom steht ganz im Zeichen von 5G. Bewerben können sich dieses mal Projekte aus der ganzen Welt. Fünf davon werden kommendes Jahr in die Schweiz eingeladen.

(Source: Bluehousestudio / iStock.com)
(Source: Bluehousestudio / iStock.com)

Swisscom lädt Jungunternehmer bereits zum achten Mal zur Startup Challenge ein. Für die neueste Ausgabe hat der Telko das Konzept allerdings angepasst. Der Wettbewerb stehe 2020 nämlich ganz im Zeichen von 5G, schreibt Swisscom in einer Mitteilung. Ausserdem richte sich diese Ausgabe nicht nur an Schweizer Start-ups, sondern an Projekte aus der ganzen Welt.

Die Gewinner der bisherigen Challenges schickte Swisscom jeweils für ein einwöchiges Acceleration-Programm ins Silicon Valley – doch auch das ist dieses Mal anders: "Dieses Jahr laden Swisscom und ihre Partner die Gewinner für eine Woche in die Schweiz ein, um die innovativsten Anwendungsfälle der nächsten Mobilfunkgeneration in der Schweiz umfassend zu testen und weiterzuentwickeln", heisst es in der Mitteilung.

Für die Tests stehen das 5G Lab der Swisscom, aber auch das Live-Netz des Telkos zur Verfügung. Dazu erhalten die fünf Gewinnerprojekte Unterstützung von Experten der Swisscom sowie der Partner Ericsson, Qualcomm und Venturelab.

Noch bis zum 11. Oktober können sich interessierte Jungunternehmer online für die Startup Challenge anmelden. Eine Jury wird sie dann beurteilen, und die zehn interessantesten Anwendungen zum Finale im Dezember 2020 einladen.

Zudem soll es im November ein Publikumsvoting geben. Wer dieses gewinnt, dem schenken Swisscom und ihre Partnern eine Reise an den Mobile World Congress 2021 nach Barcelona. Auf welches Datum der kommende MWC soeben verschoben wurde, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_191556

Kommentare

« Mehr