Roll, roll, roll your Screen

Oppo entwickelt ausrollbares Handy

Uhr

Der chinesische Hersteller Oppo hat am Inno Day 2020 ein Smartphone mit ausrollbarem Bildschirm vorgestellt. Abgesehen vom X 2021 hatte Oppo noch eine neue AR-Brille in petto und stellte seine Strategie zur Technologieentwicklung vor.

Das X 2021 von Oppo lässt sich von 6,7 auf 7,4 Zoll ausziehen. (Source: Oppo)
Das X 2021 von Oppo lässt sich von 6,7 auf 7,4 Zoll ausziehen. (Source: Oppo)

Am Oppo Inno Day 2020 hat sich für Zuschauerinnen und Zuschauer aus Europa und den USA ein dieser Tage seltenes Bild geboten: eine Halle gefüllt mit Gästen. Möglich war das, da der Inno Day im chinesischen Shenzhen stattfand und von dort aus am 17. November online übertragen wurde.

"Wir haben uns gefragt, was nach dem Falt-Phone kommt", sagte Levin Liu, Vice President und Head of Research bei Oppo, und präsentierte auch gleich die Antwort darauf. Das ausrollbare Handy Oppo X 2021. Das Gerät lässt sich vom Smartphone im 6,7-Zoll-Format auf 7,4 Zoll ausziehen. Damit das OLED-Display beim Ausrollen keinen Schaden erleidet, verbaute Oppo zwei Motoren im X 2021. Dank dieser müsse das Display auch nicht immer komplett ausgerollt werden, sondern könne so gross aufgezogen werden, wie es der Nutzer oder die Nutzerin wünscht. Liu versprach ausserdem keinen Knick und keinerlei Falten im Display.

"Wenn man beispielsweise eine Schriftrolle ausrollt, wird diese sehr dünn", sagte Liu. Um zu verhindern, dass der rollbare Teil des Displays ebenfalls dünn und somit anfällig für Schäden wird, entwickelte Oppo eine Supportstruktur, "2-in-1-Plate" genannt. Laut Liu bietet das X 2021 nicht nur mehr Platz zum Gamen und Lesen, sondern erlaubt auch das Browsen in zwei parallelen Fenstern. Wann und wo das X 2021 in den Handel kommt, verriet Oppo noch nicht.

Bereits im Handel erhältlich ist dafür Oppos Smartphone Reno 4 Pro. Was beim Gerät im Lieferumfang enthalten ist, erfahren Sie im Unboxing-Video. Was das Gerät auf Lager hat und welche zusätzlichen Neuheiten Oppo im Bereich Smartphones und Kopfhörer im Oktober vorstellte, können Sie hier nachlesen.

Wayne Wang stellt die neue AR-Brille vor. (Source: Screenshot Oppo Inno Day 2020)

AR Glass 2021

Am Inno Day stellte der chinesische Hersteller mit AR Glass 2021 noch ein zweites Produkt vor. Dabei handelt es sich bereits um Oppos zweite Generation von AR-Brillen. AR Glass 2021 ist mit zwei Fischaugenobjektiven, einem Time of Flight- (ToF) Sensor und einem RGB-Sensor ausgestattet. Die neue AR-Brille soll rund 75 Prozent leichter sein als das Vorgängermodell. Anwendungen aus den Bereichen Gaming, Education und Entertainment sind mit der Brille möglich.

Laut Wayne Wang, Product Manager bei Oppo, stecken AR-Anwendungen aber noch in den Kinderschuhen. Daher starte Oppo im nächsten Jahr ein AR-Entwicklerprogramm.

Oppo-Gründer und CEO Tony Chen (Source: Screenshot Oppo Inno Day 2020)

Zusätzlich zur neuen Hardware präsentierte der chinesische Hersteller auch seine neue Strategie in der Technologieentwicklung. Diese orientiert sich laut Oppo-CEO und Gründer Tony Chen an der Formel 3+N+X. Die Nummer 3 bezieht sich dabei auf die drei grundlegenden Ressourcen Software, Hardware und Service-Technologien. N Steht für das bei Oppo vorhandene Know-how einschliesslich der Bereiche Machine Learning, AR und Oppo Cloud. Unter X versteht der Hersteller die Fähigkeit zur Differenzierung.

Webcode
DPF8_198439

Kommentare

« Mehr