SPONSORED-POST Cashman

"Das IoT eröffnet für unsere Reseller zusätzliche Geschäftsfelder"

Uhr
von Coen Kaat

Der Distributor Also will seinen Resellern einen Zugang zum Internet of Things (IoT) ermöglichen. Denn die Vernetzung, die mit dem IoT einhergeht, bietet eine Vielzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten. Wie das Angebot von Also aussieht und wie Reseller davon profitieren können, erklärt Daniel Steiner, Head of Services & Solutions bei Also, im Cashman.

Daniel Steiner, Head of Services & Solutions, Also. (Source: zVg)
Daniel Steiner, Head of Services & Solutions, Also. (Source: zVg)

Wie umfassend ist das IoT-Angebot auf der Also-Plattform?

Daniel Steiner: Ich beantworte die Frage an einem praktischen Beispiel: Sie wollen in der Belieferung Ihrer Kunden die Zustellung von kritischen oder wertvollen Gütern während des Transports überwachen? Dafür benötigen Sie im Minimum einen Sensor, der den Standort übermittelt. Doch wohin und an wen wird der Standort übermittelt, und wie integrieren Sie die Daten in Ihre Geschäftsprozesse? Denn wenn die Zieldestination St. Gallen ist, sich die Ware aber plötzlich in Richtung Westschweiz bewegt, sollte dies ja auch bemerkt werden. Sie sehen: Ein IoT-Projekt bringt viel Nutzen, wirft aber auch eine ganze Reihe von Fragen auf, die es zu klären gilt. Also verfügt über ein umfassendes Ökosystem für IoT-Lösungen: von Sensoren/Aktuatoren und einer skalierbaren IoT-Plattform bis hin zum digitalen Geschäftsmodell. In diesem Ökosystem können solche Lösungen effizient und skalierbar umgesetzt werden. Einen einzelnen Sensor in Betrieb zu nehmen, mag ja noch einfach zu bewerkstelligen sein. Aber wenn Sie hunderte oder tausende Sensoren und Aktuatoren einsetzen, dann wollen Sie die Lösung aus verschiedensten Aspekten wie etwa Verfügbarkeit, Sicherheit oder Kosteneffizienz im Griff haben, und da ist es klug, wenn man einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, wie ihn Also auch bietet. Ausserdem verfügen wir über vorgefertigte "Solution Bundles", die IoT-Location-Services, Visual Remote Guidance oder das Shared-Desk und Meeting-Raum-Monitoring ermöglichen und somit helfen, Entwicklungszeiten zu reduzieren.

Welche Möglichkeiten eröffnen sich dadurch für Reseller?

Für unsere Reseller eröffnen sich zusätzliche strategische Geschäftsfelder. Erinnern Sie sich, wie die Vernetzung von PCs Anfang der 90er-Jahre zu einer ganz neuen Industrie geführt hat? Mit der Vernetzung von "Dingen", dem Internet of Things, wird es wohl auch so verlaufen. Ausserdem geht es nicht nur um Hardware und Software, es braucht auch viel Beratungsdienstleistungen – und hier sprechen wir von hochwertiger Beratung, die auch einen entsprechenden Preis haben darf.

Wie profitieren Reseller von respektive mit der Plattform?

Da gibt es Chancen für alle unsere Kunden: Vom einfachen Verkauf einer "IoT-Plattform-Subscription" bis hin zum Reselling der von Also entwickelten IoT-Lösung "Dolly+", einem intelligenten und sicheren Trolley, der für den Transport von wertvollen Gütern oder Daten verwendet wird.

Welche Unterstützung erhalten Ihre Reseller beim Thema IoT von Also?

Wir bieten einen einfachen Zugang zu diesem spannenden und stark wachsenden Bereich. Gerade haben wir eine Track-&-Trace-Lösung entwickelt, die im Lösungspreis sogar die Schulung beinhaltet. Wir helfen den Resellern, diese zukunftsfähigen Geschäftsmodelle für sich zu erschliessen. Denn eines ist sicher: Die Zukunft wird remote sein. Und das ist ohne das Internet of Things nicht denkbar.

In welchen Kundenbereichen sehen Sie die grösste Nachfrage nach derartigen Lösungen?

Es hängt von der Innovationskraft und der Neugier der Unternehmen ab und nicht von der Branche oder der Unternehmensgrösse. Oft beginnen IoT-Lösungen im Kleinen mit einem Prototyp oder einem einfachen Anwendungsfall, der aber das Problem elegant löst – und dann kommt der Aha-Effekt: Es funktioniert und die Lust nach mehr erwacht.

Webcode
DPF8_203815

Kommentare

« Mehr