Mehr Umsatz, neue Büros

Noser Group wächst und expandiert

Uhr
von Joël Orizet und cka

Die Noser-Gruppe hat ihr Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatzplus bilanziert. Dieses Jahr baut die Unternehmensgruppe ihre Standorte aus.

Die Noser-Gruppe beschäftigt aktuell 612 Mitarbeitende. (Source: zVg)
Die Noser-Gruppe beschäftigt aktuell 612 Mitarbeitende. (Source: zVg)

Die Noser Group hat im Geschäftjahr 2020 rund 118,3 Millionen Franken umgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 6,2 Prozent mehr. Der Betriebsgewinn liegt bei 12,5 Millionen, der Reingewinn bei 9,1 Millionen Franken, wie die Unternehmensgruppe mitteilt.

"Wir freuen uns über das Wachstum, denn die positive Entwicklung zeigt, dass wir auf Kurs und mit unseren Dienstleistungen gut aufgestellt sind", sagt Herbert Ender, CEO der Noser Group.

Im laufenden Jahr will die Unternehmensgruppe ihre Standorte ausbauen. Die Softwarefirma Noser Engineering werde im Frühling neue Büros in Bad Ragaz beziehen, heisst es in der Mitteilung. Den neuen Standort im Rheintal sicherte sich das Unternehmen Anfang Jahr durch die Übernahme von Micropool.

Zudem ziehen gleich mehrere, in der Region Bern ansässige Firmen der Unternehmensgruppe um: Akros, Bucher+Suter, Danexis, Frox, Noser Engineering und Noser Young ziehen in neue Büros im Business Center Lindenpark in Bern-Worblaufen. Ziel sei es, die Zusammenarbeit dieser Unternehmen zu verstärken und ihre Kräfte am Standort Bern zu bündeln, heisst es in der Mitteilung.

Die Noser Group beschäftigt aktuell 612 Mitarbeitende. Inhaber der Unternehmensgruppe ist der Zürcher FDP-Ständerat Ruedi Noser.

Ende Januar ernannte Noser Engineering einen neuen Technologiechef und einen neuen Filialleiter: Hans Peter Bornhauser ist der neue CTO, Stephan Marti übernahm die Filialleitung in Bern.

Webcode
DPF8_215072

Kommentare

« Mehr