"inOne Home Internet" und "Business Internet"

Swisscom bietet mehr Speed für KMUs und Privatkunden

Uhr

Swisscom hat die Geschwindigkeiten von ausgewählten Internet-Abos für Privatkunden und KMUs erhöht. Paare, Familien und Wohngemeinschaften profitieren zudem neu von kostenlosen Zusatzpaketen oder einem Rabatt auf Mobile-Abos.

(Source: Ilyaf / iStock.com)
(Source: Ilyaf / iStock.com)

Privatkunden und KMUs mit bestimmten Swisscom-Internet-Abos surfen ab sofort bis zu doppelt so schnell - aber zum gleichen Preis. Der Telko erhöhte die Geschwindigkeiten für Privatkunden mit "inOne Home Internet S" von 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s und Privatkunden mit "inOne Home Internet M" von 200 Mbit/s auf 300 Mbit/s. Die "inOne Home Internet L"-Abos bleiben bei 10 Gbit/s.

KMUs dürfen sich ebenfalls über mehr Speed freuen, wie Swisscom mitteilt. Die Geschwindigkeiten von "Business Internet S"-Abos erhörte der Telko von 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s. "Business Internet M"-Kunden können neu mit 300 Mbit/s statt 200 Mbit/s surfen.

Neuer Familien-, WG- oder "Päärli"-Vorteil

Wer "inOne home" (also Internet sowie optional "blue TV" und/oder Telefon) mit "inOne Mobile Go" kombiniert, erhält auf dem ersten Mobile-Abo 20 Franken Rabatt pro Monat. Auf jedem weiteren Mobile-Abo im Haushalt erhalten Kunden und Kundinnen 30 Franken Rabatt pro Monat. Stattdessen könne man auch kostenlos die Option "International Calls" (unlimitierte Telefonie in die EU/Westeuropa/USA/Kanada) und "Connect Pack" (maximal verfügbarer Speed und Nutzung des inOne-Abos mit bis zu 3 weiteren Geräten) im Wert von 40 Franken pro Monat erhalten.

Zudem profitieren neu auch Prepaid-User: "Prepaid Go"- und "Go Young"-Nutzer und -Nutzerinnen, die in einem "inOne Home"-Haushalt leben, erhalten monatlich 500 MB zusätzliches Datenvolumen. Die neuen Konditionen gelten automatisch für alle neuen Kunden, welche die Voraussetzungen erfüllen. Bestandskunden werden bei Vertragsverlängerung auf den neuen Family-Vorteil gewechselt.

Seit dieser Woche ist die Anmeldung zur Swisscom Start-up-Challenge 2021 offen. Start-ups und Forschungsteams, die Lösungen für mehr Sicherheit im digitalen Raum entwickeln, können sich nun anmelden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_217467

Kommentare

« Mehr