Organisationsausbau

Also will Solutionsgeschäft ausbauen

Uhr
von Ludovic de Werra und ml

Also will mit Solutions wachsen. Dazu fokussiert das Unternehmen sein Know-how der Produktkategorien auf vier Themen. Zudem unterstützt das Unternehmen seine Partner bei der Umsetzung von Projekten.

(Source: ipopba / iStock)
(Source: ipopba / iStock)

IT-Infrastruktur zu Hause, IT- Infrastruktur im Unternehmen, der digitale Arbeitsplatz und der Gaming-Platz - in jedem dieser Bereiche sieht Also grosse Wachstumschancen für die IT-Branche. Wie das Unternehmen mitteilt, verweisen die Umsatzzahlen von 2020 auf ein hohes Potenzial des Solutions-Bereichs. Deswegen will Also sein Know-how auf diese vier Themenbereiche fokussieren und das Geschäft weitrerentwickeln.

Also sieht sich in diesem Zusammenhang als wertvollen Partner insbesondere im KMU-Markt. So will das Unternehmen seine Partner in Kundenprojekten unterstützen, von der Konzeption über die Ausarbeitung der IT-Architektur und den Proof of Concept bis zu Präsentation und Implementierung mit einem umfassenden Projektmanagement. Darüber hinaus geht es für Also vor allem um die Entwicklung von Lösungen für Verticals, wie sie das Unternehmen etwa im Bereich Education entwickelt habe. Ausserdem würden auch neue IoT-Produkte kontinuierlich entwickelt und vermarktet.

"Durch das umfassende Also-Ökosystem haben wir nicht nur eine hervorragende Marktübersicht, sondern auch das Expertenwissen und die notwendigen Skalierungsmöglichkeiten, um mit einer Sales-Organisation die Ergebnisse in diesem Geschäftsfeld weiter zu steigern", lässt sich Simone Blome-Schwitzki, Senior Vice President Solutions der Also Holding, zitieren.

Übrigens: Michael Teniz, Head of Cloud bei Also Schweiz, moderiert den virtuellen Event von EuroCloud Swiss. Im Interview spricht er über die Auswirkungen der Pandemie auf den Cloud-Markt. Lesen Sie hier das komplette Interview.

Webcode
DPF8_222895

Kommentare

« Mehr