HP baut Führung aus

EMEA-PC-Markt legt durch Unternehmensanschaffungen zu

Uhr

Der PC-Markt konnte im ersten Quartal 2018 in der EMEA-Region leicht wachsen. Unternehmensanschaffungen glichen den Rückgang im Consumer-Bereich aus. Gewichtige Unterschiede gibt es zwischen West- und Osteuropa.

Der traditionelle PC-Markt legte in der EMEA-Region im ersten Quartal 2018 leicht zu. Dies schreibt das Marktforschungsinstitut IDC. Zu diesem Markt zählt es Desktop-PCs, Notebooks und Workstations. Insgesamt wurden rund 17,5 Millionen PCs ausgeliefert, was einem Plus von 0,6 Prozent entspricht.

Unterschiede in West- und Osteuropa

In Westeuropa ist die Marktentwicklung von Business-PCs eine ganz andere als die von Consumer-PCs. Im Business-Segment wurden gemäss IDC im ersten Quartal 2018 6,3 Prozent mehr Computer ausgeliefert als im selben Quartal des Vorjahres. Unternehmen hätten in grossem Masse neue Geräte angeschafft, unter anderem aufgrund von Sicherheitsbedenken, sagt Laura Llames von IDC.

Der Consumer-PC-Markt in Westeuropa hingegen schrumpfte in dieser Zeit um 16,7 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal. Der Gaming-Bereich wachse zwar, die Anzahl Geräte sei aber zu klein, um dem gesamten Consumer-Markt zum Wachstum zu verhelfen.

In Zentral- und Osteuropa hingegen stieg im ersten Quartal 2018 die Auslieferung sowohl von Unternehmens- als auch Konsumenten-Computern. Das Wachstum sei besonders in Russland ausgeprägt, wo 1,2 Millionen PCs ausgeliefert wurden. IDC nennt dieses Wachstum "überraschend".

HP baut Führung aus, Acer und Asus verlieren

An der Reihenfolge der drei erfolgreichsten PC-Hersteller änderte sich nichts. HP Inc. verteidigte seine Spitzenposition im EMEA-Raum und konnte mit rund 5 Millionen ausgelieferten PCs im ersten Quartal 2018 seinen Marktanteil auf 28,8 Prozent steigern. Das sind 3,1 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. An zweiter Stelle folgt Lenovo mit einem Marktanteil von 21,4 Prozent und an dritter Stelle Dell mit 13,4 Prozent.

Federn lassen mussten im EMEA-Raum gemäss IDC hingegen Acer und Asus. Acers Marktanteil schrumpfte von 9,8 Prozent im ersten Quartal 2017 auf 7,9 Prozent im selben Quartal 2018. Asus wies im ersten Quartal 2017 einen Marktanteil von 9,3 Prozent auf. Im selben Quartal ein Jahr später sank er nun auf 7,5 Prozent.

Webcode
DPF8_89853

Kommentare

« Mehr