Mehr Verantwortung für Parisi

Riverbed ernennt Channel Sales Director für DACH-Region

Uhr | Aktualisiert

Riverbed hat Nick Parisi zum Regional Channel Sales Director DACH befördert. In der neu geschaffenen Position berichtet er unverändert an Giovanni Di Filippo.

Riverbed hat seinen langjährigen Channel Sales Manager Nick Parisi befördert, wie das Unternehmen mitteilt. Der 52-Jährige bekleidet nun die neu geschaffene Position des Regional Channel Sales Director DACH.

In der neuen Rolle berichtet Parisi wie bisher auch schon an Giovanni Di Filippo, wie es heisst. Filippo ist seit April Vice President Channel Sales für die EMEA-Region, davor arbeitete er bei SAP.

Seit 2010 bei Riverbed

Parisi wird gemäss Mitteilung zudem eng mit Michael Rudrich, Regional Vice President DACH, zusammenarbeiten. Dieser kam vergangenen Dezember von Centrify zu Riverbed und verantwortet den direkten sowie indirekten Vertrieb der Riverbed-App.

Nick Parisi stiess im November 2010 als Channel Sales Manager Alpine & Mediterranean zu Riverbed. Seither habe er mehrere weitere Channel-Positionen innegehabt. Und er fühlt sich auch nach sechs Jahren noch immer wohl bei Riverbed: "Jeder Tag bringt etwas Anderes", sagt er gegenüber der Redaktion. "Man lernt jeden Tag dazu. So wird es nie monoton."

Riverbed ist ein Anbieter für Application-Performance-Infrastructure-Lösungen. Von seinen rund 27'000 Kunden gehören 98 Prozent gemäss Riverbed zu den Forbes-Global-100-Unternehmen. Auf Anfrage heisst es, Parisi werde weiterhin von seinem Büro in der Zürcher Europaallee aus arbeiten.

Webcode
9325

Kommentare

« Mehr