Dominik Steiner kommt von Cognizant

Alfapeople ernennt neuen Geschäftsführer für die Schweiz

Uhr | Aktualisiert

Alfapeople hat mit Dominik Steiner einen neuen Schweiz-Chef. Er soll die weltweite Wachstumsstrategie des dänischen ERP-Anbieters voranbringen. Steiner folgt auf Hugo Kälin, der sich eine Auszeit nimmt.

Dominik Steiner, Geschäftsführer von Alfapeople Schweiz. (Source: zVg)
Dominik Steiner, Geschäftsführer von Alfapeople Schweiz. (Source: zVg)

Der Anbieter von Business-Software Alfapeople beruft Dominik Steiner zum neuen Geschäftsführer für die Schweiz. Er folgt auf Hugo Kälin, der ein Sabbatical antritt, wie das Unternehmen mitteilt.

Steiner soll das Wachstum der hiesigen Niederlassung von Alfapeople voranbringen. Der neue Länderchef bekennt sich laut Mitteilung klar zur Cloud-Strategie von Microsoft. "Als traditioneller Microsoft-ERP- und -CRM-Partner bewegen wir uns nun sehr schnell und aktiv in eine hochmoderne Zukunft und können so unseren Kunden helfen, ihr tägliches Handeln, ihre Services und Produkte noch kundenspezifischer zu 'produzieren', um weiterhin auch im Schweizer Markt finanziell erfolgreich zu wachsen", lässt sich Steiner in der Mitteilung zitieren.

Bevor Steiner zu Alfapeople stiess, arbeitete er zweieinhalb Jahre lang bei Cognizant, wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist. Dort sei er als Associate Director, Sales Lead Schweiz tätig gewesen. Zuvor fungierte er knapp zwei Jahre lang als Country Manager beim Softwareanbieter Procad. Zwischen 2009 und 2014 amtete er als Senior Manager Business Development bei der Accenture-Tochter Avanade. Davor arbeitete er knapp zwei Jahre als Alliance Manager bei Avaloq, wie aus seinem Linkedin-Profil weiter hervorgeht. Steiner hat gemäss Mitteilung einen Executive Master Business Information Technology von der HSW Luzern.

Alfapeople bietet ERP- und CRM-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365 an. Das dänische Unternehmen beschäftigt eigenen Angaben zufolge 600 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in 16 Ländern. Gemäss Mitteilung will Alfapeople bis in 2 Jahren weitere Ländergesellschaften in Südamerika und Asien gründen.

Webcode
DPF8_81372

Kommentare

« Mehr