Reiner Schwitzki und Hermann Scharl steigen auf

Also schafft zwei neue Chefposten

Uhr

Der Distributor Also hat zwei neue Stellen auf C-Level geschaffen und diese intern besetzt. Reiner Schwitzki und Hermann Scharl, beide von Also Deutschland, stiegen in den inneren Führungskreis des Konzerns auf. Ihre Aufgabe: Prozesse optimieren.

(Source: Gellinger / Pixabay.de)
(Source: Gellinger / Pixabay.de)

Also krempelt seine Chefetage weiter um. Der Distributor schuf zwei neue Stellen auf C-Level und besetzte diese mit zwei Mitarbeitern von Also Deutschland, wie das Unternehmen mitteilt.

Reiner Schwitzki, seit sieben Jahren Sprecher der Geschäftsführung von Also Deutschland, stieg zum Chief Process Officer auf. Er berichtet direkt an die Konzernleitung und soll die Digitalisierung der Geschäftsprozesse vorantreiben, wie Also mitteilt. Ziel des Distis sei es, den Konzern auf mehr Effizienz zu trimmen.

Hermann Scharl, seit 15 Jahren Leiter der Logistik bei Also Deutschland, erhielt den Unternehmenstitel Chief Logistics Officer. Scharl übernehme die Verantwortung für sämtliche 15 Logistikstandorte von Also Europa. Auch zu seinen Aufgaben gehöre es, Prozesse effizienter zu gestalten. Zudem solle Scharl die operative Qualität voranbringen, Best Practices aus Deutschland konzernweit implementieren und an strategischen Zukunftsthemen feilen.

Umbau im Gange

"Reiner Schwitzki und Hermann Scharl bringen die richtige Erfahrung mit, um unsere Prozesse gruppenweit zu optimieren", lässt sich Also-CEO Gustavo Möller-Hergt in der Mitteilung zitieren. Die neuen Stellenprofile seien wichtige Bestandteile von Alsos Transformation. "Wir setzen gezielt auf Digitalisierung und Prozessoptimierung, um unsere Effizienz und Effektivität für unsere Kunden nachhaltig zu verbessern", ergänzt Möller-Hergt.

Ende Februar bilanzierte Also sein Geschäftsjahr 2017 und gab anlässlich einer Bilanzkonferenz einen Einblick in seine Strategie. Tags darauf liess der Konzern durchsickern, dass Harald Wojnowski sein Amt als Chief Customer Officer bei Also Schweiz und seine Position als De-facto-Chef der hiesigen Ländergesellschaft aufgegeben hat. Seit 1. März leitet Tom Brunner die Geschäfte von Also Schweiz.

Webcode
DPF8_89115

Kommentare

« Mehr