Regional Director von Riverberd schweiz

Aufsteiger des Monats: Klaus-Peter Kaul

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Klaus-Peter Kaul leitet neu das Geschäft von Riverbed Schweiz. Er soll nun den Vertrieb der Netzwerklösungen in der Schweiz ausweiten.

Klaus-Peter Kaul, Regional Director Schweiz, Riverbed Technology (Quelle: Riverbed Technology)
Klaus-Peter Kaul, Regional Director Schweiz, Riverbed Technology (Quelle: Riverbed Technology)

Der Netzwerkspezialist Riverbed Technology hat Klaus-Peter Kaul zum Regional Director für die Schweiz ernannt. Mit der Berufung Kauls erhält das Unternehmen erstmals einen dedizierten Landesverantwortlichen.

Kaul will das "bisher starke Wachstum des Unternehmens in der Schweiz" fortführen. Als weitere Aufgabe möchte er gemeinsam mit den Partnern die Stärken ­Riverbeds in der Performance-­Plattform-Strategie hervorheben. Diese bietet laut Kaul einen inte­grierten Ansatz für die "Analyse, Diagnose und Lösung von Ap­plikations- und Netzwerkperformance-Problemen" und sei ein Alleinstellungsmerkmal.

Er selbst verfüge über "langjährige Erfahrung im Strategic Account Management bei führenden Anbietern im Server-, Storage-, Security- und Netzwerkbereich", äus­serte er auf Anfrage zu seinen Qualifikationen für die Chefpostition. Diese Erfahrungen möchte er an sein Team weitergeben.

Obwohl Riverbed einen engen Kontakt zu den Kunden pflege, würden die Lösungen auch weiterhin ausschliesslich über Partner vertrieben. Bisher hätten die Kunden das "Direct Touch"-Modell für eine erfolgreiche Projektumsetzung stets hoch geschätzt, hob Kaul hervor.

Als persönliches Ziel gab er an, dass jemand, der "ein Netzwerk- oder Applikationsperformance-­Problem zu lösen hat, als Erstes an Riverbed Technology denken sollte". In der Schweiz soll die Start-up-­Mentalität des Unternehmens, auch bei einer wachsenden Organisation, erhalten bleiben. Hierfür setzt Kaul auf eine kollegiale und engagierte Zusammenarbeit des Riverbed-Schweiz-Teams.

Webcode
wGJDM95p

Kommentare

« Mehr