Zusammenschluss vollzogen

Abraxas und VRSG sind jetzt eins

Uhr

Die Verwaltungsrechenzentren St. Gallen und Abraxas haben ihre Fusion abgeschlossen. Die neue Firma tritt nur noch unter dem Namen Abraxas auf. Auch bei der Organisation gab es Anpassungen.

Das neue Logo von Abraxas (Source: Abraxas)
Das neue Logo von Abraxas (Source: Abraxas)

Mitte 2017 haben Abraxas und die Verwaltungsrechenzentren St. Gallen ihre Fusionsabsichten bekanntgegeben. Am 3. April 2018 wurde der Zusammenschluss vollzogen, wie es in einer Mitteilung heisst. Wie schon zuvor bekannt, wird die neue Firma nur noch Abraxas heissen.

Das neue Abraxas wirbt mit dem Slogan "Für die digitale Schweiz. Mit Sicherheit". Nach dem Zusammenschluss sei das Unternehmen in den Bereichen "Beratung, Digital Government, Cloud Services, Fachanwendungen, Daten & Informationen sowie Security- und IT-Services" breiter aufgestellt.

Gleichzeitig erfolgte ein Umbau der Organisation, wie es weiter heisst. Neu würden die Dimensionen "Markt, Solutions und Operations" in den Mittelpunkt gestellt, was sich auch im Organigramm wiederfindet:

(Source: Abraxas)

"Die neue Struktur unseres Unternehmens hat zum Ziel, die Dynamik und Kundenorientierung der Abraxas trotz der Grösse des Unternehmens zu erhalten und weiter zu verbessern", lässt sich Abraxas-CEO Reto Gutmann in der Mitteilung zitieren. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben künftig 800 Mitarbeiter in der Schweiz.

Die Geschäfsleitung von Abraxas v.l.n.r.: Christian Manser, Marcel Oberer, Martin Senn, Reto Gutmann, Peter Baumberger, Rolf Lichtin, Markus Zollinger. (Source: Abraxas)

Webcode
DPF8_86924

Kommentare

« Mehr