Dank Steuervorteil von 1 Milliarde US-Dollar

HP Inc. verdoppelt fast seinen Gewinn

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Gewinn und Umsatz von HP Inc. sind gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr gewachsen. Dank einem einmaligen Steuervorteil von knapp 1 Milliarde US-Dollar und einer gestiegenen Nachfrage im PC-Markt.

(Source: Mhaprang / iStock.com)
(Source: Mhaprang / iStock.com)

Der IT-Konzern HP Inc. hat seinen Reingewinn im zweiten Quartal deutlich gesteigert. Im Vergleich zum zweiten Quartal im Vorjahr legte der Gewinn um 89 Prozent zu – von rund 600 Millionen auf 1,1 Milliarden US-Dollar. Der Gewinnsprung ist auf einen einmaligen Steuervorteil zurückzuführen. Dieser betrug rund 975 Millionen Dollar, wie aus der Mitteilung hervorgeht.

Der Umsatz legte ebenfalls zu und stieg um 13 Prozent auf 14 Milliarden Dollar. Leicht über den Erwartungen der Analysten, wie Reuters berichtet. Der Konzern profitierte von einer gestiegenen Nachfrage nach seinen Notebooks und Desktop-PCs. Im ersten Quartal baute der Hersteller seine Marktführung aus. Im EMEA-PC-Markt erreichte der Hersteller einen Marktanteil von fast 30 Prozent. Lesen Sie mehr dazu hier.

Das Druckergeschäft übertraf die Erwartungen ebenfalls leicht. Der Umsatz stieg um 10,9 Prozent auf 5,24 Milliarden. HP hatte Ende 2017 die Druckersparte von Samsung übernommen, wie die Redaktion damals berichtete.

Webcode
DPF8_94622

Kommentare

« Mehr