Tom Hager auf EMEA-Level befördert

NTT Security hat seinen Schweiz-Chef abgeschafft

Uhr
von Coen Kaat

NTT Security hat seinen Country Manager für die Schweiz wegbefördert: Tom Hager übernahm am 1. Juli eine Funktion im EMEA-Management. Die Stelle wird nicht neu besetzt. Das Unternehmen – und auch die ganze NTT-Gruppe – organisieren sich stattdessen neu.

Tom Hager, bisher Country Manager für die Schweiz, neu aber Senior Director Strategic Programms EMEA bei NTT Security. (Source: NTT Security)
Tom Hager, bisher Country Manager für die Schweiz, neu aber Senior Director Strategic Programms EMEA bei NTT Security. (Source: NTT Security)

Die Schweizer Länderorganisation von NTT Security hat keinen Schweiz-Chef mehr. Bislang war Tom Hager als Country Manager für die Schweiz tätig. Am 1. Juli übernahm er jedoch die neue Stelle als Senior Director Strategic Programs EMEA, wie das japanische Unternehmen auf Anfrage mitteilt.

In dieser Funktion ist er laut dem Unternehmen verantwortlich dafür, neue Märkte zu erschliessen sowie neue lokale Präsenzen im EMEA-Markt aufzubauen. Zu diesem Zweck arbeite er eng mit den länderspezifischen Unternehmen der NTT-Gruppe zusammen – dazu zählen neben NTT Security auch Dimension Data, NTT Communications, NTT Data und NTTi3.

"Die Erschliessung kann abhängig von den Marktpotenzialen sowohl organisch wie auch anorganisch erfolgen", schreibt das Unternehmen. Zudem soll sich Hager künftig auch um die Kundenbindung und Wachstumsförderung kümmern. Hager rapportiert direkt an Kai Grunwitz, Senior Vice President EMEA bei NTT Security.

"Die fundierte Expertise sowie der unternehmerische Background machen Tom Hager zum idealen Kandidaten für mein EMEA-Team", sagt Grunwitz. "Es traf sich daher sehr gut, dass er sich verstärkt international ausrichten und seine Kenntnisse einbringen wollte."

Kein Nachfolger für Hager

Der leere Chefsessel, den Hager innerhalb der Schweizer Länderorganisation zurücklässt, wird gemäss dem Unternehmen nicht neu besetzt. Stattdessen sollen die "funktionialen Manager in der Schweiz ihre Teams selbst führen".

"NTT Security hat die Organisationsstruktur in der ganzen EMEA-Region angepasst und auf die Zukunft ausgerichtet", heisst es seitens des Unternehmens. "NTT Security (Switzerland) wurde strukturell mit der EMEA-Strategie harmonisiert und fachliche Kompetenzzentren, die länderübergreifend agieren, etabliert."

Dies soll einen effizienten Wissensaustausch über die gesamte Region sicherstellen. Die Kunden könnten so in jedem Land sämtliche Beratungs- und Managed-Services des Unternehmens nutzen.

"Tom Hager hat eine grossartige Arbeit im Aufbau der NTT Security in der Schweiz geleistet", sagt Grunwitz. "Die Reife der Organisation ermöglicht es uns nun, den nächsten Schritt hin zu einer agilen funktionalen EMEA-Struktur zu gehen."

Rumoren im Hintergrund

Diese Zusammenlegung bei NTT ist nicht die einzige Reorganisation, welche die NTT-Gruppe derzeit durchführt. Die Unternehmensgruppe hat eine neue Holding gegründet, wie das Unternehmen mitteilt.

Bis zum 31. März 2019 sollen NTT Communications, Dimension Data, NTT DATA, NTT Security und NTTi3 dieser Holding untergeordnet werden. Jun Sawada, derzeit CEO von NTT, wird auch die CEO-Position der NTT Holding übernehmen.

NTT schätzt den jährlichen Umsatz der neuen Holding-Gesellschaft auf rund 38 Milliarden US-Dollar. Rund 20 Milliarden Dollar davon erwirtschafte das Unternehmen ausserhalb des japanischen Heimatmarkts. NTT Security passte die Unternehmensstruktur nach eigenen Angaben jedoch unanbhängig von der Bildung der neuen Holding-Gesellschaft an.

Webcode
DPF8_102439

Kommentare

« Mehr