Podium Managed Services

Roger Semprini von Equinix sagt, warum vermieten besser ist als verkaufen

Uhr
von Coen Kaat

Die IT treibt zwar das Business an. Doch die Ressourcen dafür bleiben rar. Managed Services können hier helfen. Wie Kunden und der Channel davon profitieren können, erklärt Roger Semprini, Managing Director von Equinix Schweiz.

(Source: )
(Source: )

Was verstehen Sie unter Managed Services in Bezug auf Ihr Portfolio?

Roger Semprini: Equinix selbst ist kein MSP, es sind unsere Partner, die Managed Services anbieten und dabei unser Ökosystem, unsere Produkte und Rechenzentren für Interconnection und Colocation nutzen. Wir sind der Enabler für die Digitalisierung, für den Zugang in die Cloud. Als ein Beispiel möchte ich unseren Partner Swisscom nennen, der Equinix Cloud Exchange Fabric für die Einführung der Cloud bei seinen internationalen Kunden einsetzt. Mit dieser Interconnection-Lösung ermöglicht Swisscom seinen Kunden einen Zugang zu verschiedenen Cloud-Anbietern.

Wie wichtig sind Managed Services für Ihre Partner?

Für unsere Partner sind Managed Services sehr wichtig. Platform Equinix ermöglicht ihnen die Businessentwicklung. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb unseres Ökosystems verschiedene Services anzubieten.

Wie muss ein Reseller aufgestellt sein, um erfolgreich Managed Services anzubieten?

Ein Reseller sollte die Bedürfnisse seines Endkunden genau kennen. Wichtig ist auch die Skalierbarkeit eines professionellen Portfolios, die Möglichkeit, Services in verschiedenen Bereichen anzubieten. Reseller können den Equinix Marketplace nutzen, um die geeigneten Colocation-Lösungen für ihre IT-Herausforderungen zu finden und ihren Kunden mittels eines dynamischen Business-Ökosystems zu mehr Wachstum zu verhelfen.

Für welche Art von Kunden sind Managed Services interessant?

Für jedes Unternehmen, das sich auf seine Kernkompetenzen fokussieren und seine Ressourcen gezielt einsetzen will. Mit KMUs bleibt ein Kunde effizient und agil, muss nicht in Capex investieren, sondern profitiert vielmehr von klar kalkulierbaren Kosten.

Gibt es etwas, das man noch nicht als XaaS beziehen kann, obwohl es sinnvoll wäre?

Wenn ich das wüsste, würde ich es sofort anbieten. Mittlerweile gibt es doch alles "as-a-Service" oder nicht?

Wie hat sich der Markteintritt von Microsoft und Google auf das Schweizer Geschäft mit Managed Services ausgewirkt?

Insgesamt werden die Hyperscaler den Markt verändern. Lokale KMUs in der Schweiz werden Multi- und Hybrid-Cloud-Offerings anbieten können.

Die Antworten der übrigen Podiumsteilnehmer:

Luc Beaud, Ricoh: "Der Markteintritt von Microsoft und Google wird sicherlich das Angebot von Managed Services verstärken."

Brigitte Kathriner, Also: "Managed Services sind schon fast 'überlebenswichtig'."

Michael Schäfer, Netgear: "Der Reseller muss über technisches Personal verfügen und bereit sein, neue Wege zu gehen."

Markus Weiler, Corvice: "Managed Services sind für jeden interessant, der sich auf seine Kernkompetenzen fokussieren möchte."

Webcode
DPF8_136815

Kommentare

« Mehr