Thinkpad X1

Lenovos neues Thinkpad besteht zu 100 Prozent aus Bildschirm

Uhr

Lenovo hat an seiner Hausmesse Accelerate einen Laptop vorgestellt, der keine Tastatur zu haben scheint. Stattdessen besteht das Thinkpad X1 komplett aus einem 2k-OLED-Display.

Das Thinkpad X1 (Source: Lenovo)
Das Thinkpad X1 (Source: Lenovo)

Sieht man nur ein Foto davon, könnte man Lenovos neues Thinkpad mit einem zusammenklappbaren Smartphone verwechseln. Doch, "es ist kein Smartphone, Tablet oder Hybrid, das Thinkpad X1 ist ein vollwertiger Laptop mit einem faltbaren Bildschirm", beschriebt Lenovo sein neues Produkt. Der 13,3-Zoll-2k-Display nimmt dabei die ganze Fläche des Thinpads X1 ein, auch den Bereich, wo normalerweise die Tastatur wäre.

Laut Hersteller kann das Gerät sowohl als Tablet, wie auch als Laptop verwendet werden. Im Tablet-Modus sei es möglich, mit einem Stift Notizen zu machen. Werde das Thinkpad X1 als Laptop verwendet, erscheine auf der unteren Bildschirmhälfte eine virtuelle Tastatur. Entwickelt wurde das Gerät gemäss Lenovo in Zusammenarbeit mit LG. Weitere Produktdetails und das Erscheinungsdatum will der Hersteller 2020 bekanntgeben.

Neue Laptops für KMUs

Abgesehen vom Thinkpad X1 stellte Levovo auch das 13 Zoll grosse Thinkbook 13s und das 14 Zoll grosse 14s vor. Die ultraflachen Windows-10-Laptops richteten sich in erster Linie an KMUs. Beide Modelle liessen sich in einem 180-Grad-Winkel aufklappen. Das Thinkbook 13s wiegt 1,34 Kilo, beim 14s sind es 1,5 Kilo.

Das Thinkbook 13s. (Source: Lenovo)

Gemäss Hersteller verfügen die Geräte ausserdem über folgende Features:

  • Einstufige Authentifizierung und Einschalten mit dem Touch-Fingerprintleser

  • TPM 2.0 zur Aktivierung der Sicherheitsfunktionen von Windows 10 und zur Verschlüsselung der Benutzerdaten

  • ThinkShutter - eine Kameraabdeckung zur Kontrolle der Privatsphäre

  • Scharniere mit Indium-Metallbeschichtung zur Reduzierung von WiFi-Interferenzen

  • Dolby-Audio-Lautsprecher

  • Flüssigkeitsresistente Tastatur, die bis zu 60 Milliliter Flüssigkeit aushält

  • Bis zu 11 Stunden Akkulaufzeit und Rapid Charge auf dem Thinkbook 13s, bis zu 10 Stunden auf dem Thinkbook 14s

  • Intel Core der 8. Generation

Zusätzlich zu den Geräten gäbe es Services, darunter Lenvovo Premier Support, Garantieerweiterungen und optionale Upgrades wie Vor-Ort-Support am nächsten Arbeitstag und Internationalem Garantie-Service.

In Europa wird nur das Thinkbook 13s erhältlich sein. Es soll im Juni auf den Markt kommen. Einen Preis gab Lenovo noch nicht bekannt.

Seit einigen Wochen hat Lenovo wieder einen Chef für die Schweizer PC-Sparte. Arnold Marty war zuletzt bei Meier Tobler, wo er bis vergangenen August als Deputy CEO fungierte. Mehr über Marty erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_138684

Kommentare

« Mehr