Umstrukturierung

Update: Media Markt zwingt Mitarbeiter zur Neubewerbung

Uhr

Media Markt hat Mitarbeitern im Zuge der Neuorganisation den Auftrag zur Neubewerbung per Video erteilt. Alle 38 Mitarbeiter der Filiale Dietlikon sind betroffen.

(Source: Mediamarkt)
(Source: Mediamarkt)

Update vom 30. August 2019: Bei Media-Markt-Mitarbeitern in Dietlikon herrscht Aufregung. Wie der "Tages-Anzeiger" unter Berufung auf eine betroffene Person schreibt, sollen sich die 38 Mitarbeiter der Filiale per Video nochmals auf ihre Stelle bewerben. Kündigungen seien nicht vorgesehen. Ein Unternehmenssprecher sagt, Media Markt biete allen betroffenen Mitarbeitern einen neuen Vertrag an.

Die Mitarbeiter seien nach der Neubewerbung nicht schlechter gestellt. Vielmehr soll das durchschnittliche Lohnniveau steigen und auch der Mindestlohn auf 4000 Franken angehoben werden. Dass die Aufforderung zur Neubewerbung zu einem verschlechterten Arbeitsklima und Mobbing führte, wie es im Bericht heisst, verneint der Sprecher. Die Mitarbeiter würden die Neuerungen begrüssen.

Der Schritt ist Teil der Umstrukturierung von Media Markt Schweiz. Laut dem Sprecher sind nicht alle Mitarbeiter von Media Markt Schweiz davon betroffen. In den Filialen ist aber eine Aufteilung in zwei Teams vorgesehen (Customer Centricity und Point of Sales). Auf das Pilotprojekt in Dietlikon sollen die Märkte in Dietikon und Muri folgen. Ziel ist es, dass die Neuorganisation bis Ende nächsten Jahres in allen 26 Filialen abgeschlossen ist.

Originalartikel vom 27. August 2019: Media Markt Schweiz stellt sich neu auf

Media Markt Schweiz arbeitet weiter an der Umstrukturierung seiner Märkte. Wie das Unternehmen mitteilt, geht es nun um die Neuorganisation des Personals in den Fachmärkten. Die Mitarbeiter sollen neu in zwei Ressorts eingeteilt werden. Die "Customer Centricity Teams" sind zukünftig ausschliesslich für die Kundenbetreuung vor Ort verantwortlich, während die "Point of Sales-Teams" sich um die logistische Arbeit im Markt kümmern. Gelenkt werden beide Teams von der neugeschaffenen Position des "Store Experience Manager".

Laut Patrick Marti, CEO von Media Markt Schweiz, investiert das Unternehmen ausserdem erheblich in die Ausbildung und Weiterbildung des Personals. Mit der Optimierung der Serviceleistungen möchte man den heutigen Kundenbedürfnissen Rechnung tragen, sagt Marti.

Den Anfang soll der Media Markt in Dietlikon im Zürcher Unterland machen, anschliessend folgen die Geschäfte in Dietikon (ZH) und Muri (BE). Bis Ende 2020 will Media Markt die Neuorganisation seiner 26 Schweizer Märkte abgeschlossen haben. Ein Stellenabbau im Zuge der Umstrukturierung sei derzeit nicht geplant.

Mehr über die Umstruktuierung bei der Media-Saturn-Holding lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_149193

Kommentare

« Mehr