IDC-Report

5G könnte den Smartphone-Markt wiederbeleben

Uhr

Die Smartphone-Verkäufe sind nach wie vor rückläufig. Die Hoffnung für die Industrie kommt in Form von 5G. Die Technologie könnte den Markt wiederbeleben.

(Source: Sergey Nivens / fotolia.com)
(Source: Sergey Nivens / fotolia.com)

Im letzten Jahr sind die Versandvolumen von Smartphones im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent gesunken. Diese Entwicklung hat sich auch im 1. Quartal 2019 fortgesetzt. Aus einem neuen Bericht von IDC geht hervor, dass der Markt Anzeichen der Erholung zeigt.

Ein Faktor, der diese Erholung begünstige, sei die bevorstehende Einführung von 5G-Handys. Wie der Bericht zum 1. Quartal bereits erwähnte, behielten Konsumenten ihre Smartphones mangels attraktiver Alternativen länger. Für die zweite Jahreshälfte würden jedoch viele Promotionen und Angebote erwartet, um die verfügbaren Bestände abzusetzen. Dies solle auch helfen, Konsumenten für die nächste Smartphone-Generation zu begeistern, was den Markt zu erneutem Wachstum verhelfen könnte.

Es sei nicht davon auszugehen, dass 5G die Smartphone-Industrie im Alleingang retten werde, so ein IDC-Mitarbeiter. Das Forschungsinstitut sehe den neuen Mobilfunkstandard jedoch als wichtige Entwicklung in der Handytechnologie.

Android bleibt auf Kurs

IDC geht davon aus, dass Android-Smartphones ihre Führungsposition auf dem Markt auf 87 Prozent ausbauen werden. Im Jahr 2018 betrug der Marktanteil von Android noch 85,1 Prozent.

Für 2019 steige der durchschnittliche Verkaufspreis von Android-Geräten um 9 US-Dollar. Dieser Anstieg werde durch das Erscheinen neuer Android-Geräte bedingt. Das Forschungsinstitut prognostiziert über die nächsten fünf Jahre eine jährliche Wachstumsrate der Versandvolumen von 1,7 Prozent.

Apple hofft auf die Wende

Das Versandvolumen von iPhones werde im Jahr 2019 auf 177,9 Millionen Einheiten sinken. Dies entspricht einem Rückgang von 14,8 Prozent. Die Schwierigkeiten von Apple seien unter anderem auf den Mangel an 5G-Geräten zurückzuführen.

Bis 2023 solle Apple es laut IDC schaffen, seine jährliche Wachstumsrate auf -2,2 Prozent zu bringen. Apple werde seine ersten 5G-Geräte voraussichtlich später im Jahr 2020 auf den Markt bringen. So habe das Unternehmen genug Zeit, den 5G-Markt zu analysieren und den Launch seiner 5G-Geräte besser zu planen.

Webcode
DPF8_150900

Kommentare

« Mehr