Auslieferungen 2019

3-D-Drucker-Markt auf Wachstumskurs

Uhr

In einer neuen Studie analysiert das Marktforschungsunternehmen Context den Markt für 3-D-Drucker. Bis auf eine Ausnahme soll es im Jahr 2019 ein zweistelliges Wachstum geben. Neue Techniken und Produkte machen es möglich.

(Source: Lutz Peter / pixabay)
(Source: Lutz Peter / pixabay)

Der globale Markt für 3-D-Drucker ist im ersten Halbjahr kräftig gewachsen. Zumindest in den Kategorien Professional, Design und Industrial. In den drei Bereichen sollen die Auslieferungen auch wenn man das Gesamtjahr betrachtet im zweistelligen Prozentbereich zulegen, wie Marktforscher Context mitteilt.

In der Kategorie Personal sieht die Lage jedoch anders aus. Im ersten Halbjahr stagnierten die Auslieferungen; der Absatz schrumpft bereits seit sechs Quartalen. Die 3-D-Drucker unter der Preisgrenze von 2500 Dollar werden es laut Context schwer haben, die Auslieferungszahlen des Vorjahres zu erreichen. Ein Grund dafür ist, dass sich der Hobbymarkt immer mehr der "Professional"-Klasse zuwendet.

Die Anzahl Auslieferungen in der Professional-Kategorie in den vergangenen 12 Monaten wuchs um 8 Prozent im Jahresvergleich - trotz eines kleinen Einbruchs im zweiten Quartal 2019. Der Umsatz stieg sogar um 37 Prozent. Besonders der zahnmedizinische Sektor zeige viel Interesse. Dies sehe man auch an den Resultaten, die 3D Systems mit Figure-4/NextDent, beziehungsweise EnvisionTEC mit One Line erzielten. Marktführer wie 3D Systems und Stratasys konzentrieren sich daher zunehmend auf diese Preisklasse.

In der "Design"-Klasse machte HP auf sich aufmerksam. Mit ihren neuen 3-D-Farbdrucker haben sie einen Anteil am zweistelligen Umsatzanstieg (11 Prozent) im zweiten Quartal. Die Einnahmen stiegen um 26 Prozent.

Trotz der schwächelnden Nachfrage aus der Automobilbranche legte die "Industrial"-Klasse im zweiten Quartal um 4 Prozent zu. Neben den starken Auslieferungszahlen auf dem chinesischen Markt, macht Context den Umsatzgewinn auch an einer neuen Art von preisgünstigen Metall-Drucklösungen fest.

Mit einem zu erwartenden starken vierten Quartal sollen die Kategorien Professional, Design und Industrial in diesem Jahr um 13 bis 15 Prozent wachsen. Design- und Industrial-3-D-Drucker machen dabei insgesamt 79 Prozent der weltweiten Umsätze aus.

Eine detailierte Analyse zum ersten Quartal 2019 können Sie hier lesen.

Webcode
DPF8_154962

Kommentare

« Mehr