Weg von der Börse

Thoma Bravo schnappt sich Sophos

Uhr

Finanzinvestor Thoma Bravo will den britischen Antivirus-Hersteller Sophos übernehmen – für knapp vier Milliarden US-Dollar. Die Meldung bescherte Sophos den grössten Kurssprung der Firmengeschichte. Kommt der Deal zustande, soll Sophos weg von der Börse.

(Source: scyther5 / iStock.com)
(Source: scyther5 / iStock.com)

Thoma Bravo hat Sophos ein Kaufangebot unterbreitet. Wie der britische Sicherheitsanbieter mitteilt, will der US-amerikanische Finanzinvestor 3,9 Milliarden US-Dollar für eine Komplettübernahme ausgeben. Der Verwaltungsrat von Sophos empfiehlt den Aktionären, dem Deal zuzustimmen. Für die englische Zeitung "The Guardian" ist die Übernahme bereits beschlossene Sache.

Die Nachricht über den geplanten Verkauf bescherte Sophos den grössten Kurssprung der Firmengeschichte, wie "Reuters" mitteilt. Die Aktie des Unternehmens sei nach der Meldung um knapp 38 Prozent gestiegen. Nach der Übernahme will der neue Eigner den britischen Antivirus-Hersteller angeblich von der Börse nehmen.

Die Private-Equity-Firma Thoma Bravo hat schon mehrere IT-Unternehmen aufgekauft. Zu den jüngsten Übernahmen zählen beispielsweise:

Webcode
DPF8_155059

Kommentare

« Mehr