Zwei Neue fürs Dreierteam

Livesystems Dooh bekommt neue Geschäftsleitung

Uhr

Mit einem neuen CEO und einer neuen COO besetzt Livesystems Dooh ihre neue Geschäftsleitung. Auch in Zukunft möchte man ein Millionenpublikum erreichen.

Christian Imhof (CEO), Corinne Blunier (COO) und Andreas Brodmann (CIO) (v.l.n.r.) (Source: zVG)
Christian Imhof (CEO), Corinne Blunier (COO) und Andreas Brodmann (CIO) (v.l.n.r.) (Source: zVG)

Livesystems Dooh hat eine Umstrukturierung der Geschäftsleistung vorgenommen. Ein neuer CEO und eine neue COO vervollständigen das dreiköpfige Team an der Unternehmensspitze, heisst es in einer Mitteilung.

Ab dem 1. November übernimmt Christian Imhof den Posten des CEOs. Als Head of Business Development hatte Imhof bereits einen Sitz in der Geschäftsleitung inne. Der 38-jährige ist seit 2008 für die Mutterfirma Livesystems tätig. Sein Vorgänger Olivier Chuard übernimmt nach zwei Jahren als Interims-CEO wieder den Chefposten der Livesystems Holding. Chuard will sich dort um die Weiterentwicklung des Gesamtunternehmens und seine rund 140 Mitarbeiter kümmern.

In ihrer neuen Funktion als Chief Operating Officer (COO) nimmt auch Corinne Blunier einen Sitz in der Geschäftsleitung ein. Blunier ist seit 2010 im Unternehmen tätig, zuletzt als Head of Human Resources. Die bisherige COO Kathrin Saner wechselt zu Postfinance.

Der dritte Sitz in der Geschäftsleitung des Liebefelder Unternehmens bleibt beim bisherigen CIO Andreas Brodmann. Der Verantwortliche für die technische Infrastruktur ist seit 2016 bei Livesystems Dooh.

Mit seinen Digital-Out-of-Home-Produkten erreicht das Unternehmen nach eigenen Angaben täglich ein 2,2-Millionenpublikum. Zu den Angeboten gehören unter anderem Passengertv und Cityscreen.

Für ihre Digital-Out-of-Home-Kampagne hat die Swisscom zuletzt den ersten DOOH-Award von Clear Channel gewonnen. Mehr über die Verleihung lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_157857

Kommentare

« Mehr