Ralf Helbig bleibt definitiv

T-Systems-Tochter Detecon Schweiz ernennt Managing Director

Uhr

Detecon Schweiz ernennt Ralf Helbig definitiv zum neuen Managing Director. Er folgt auf Robin Euler, der die T-Systems-Tochter bereits im September 2019 verlassen hatte. Es ist nicht die einzige Führungsrolle bei Detecon, die Helbig derzeit ausübt.

Ralf Helbig, Managing Director bei Detecon Schweiz (Source: Detecon)
Ralf Helbig, Managing Director bei Detecon Schweiz (Source: Detecon)

Ralf Helbig ist der neue Managing Director von Detecon Schweiz. Wie das Tochterunternehmen von T-Systems mitteilt, leitete er die Geschäfte bereits ad interim, nachdem der damalige CEO Robin Euler das Unternehmen auf persönlichen Wunsch hin verlassen hatte. Euler leitet mittlerweile den operativen Bereich bei AWK, wie Sie hier lesen können.

Laut der Unternehmensmitteilung stiess Helbig zum ersten Mal 2013 von Detecon International zum Schweizer Ableger und hatte Bis 2017 als Managing Partner verschiedene Leitungspositionen inne. Nach einem kurzen Abstecher zu Detecon in Dubai, kehrte er im Mai 2018 zurück in die Schweiz und verantwortete bis zur CEO-Ernennung den Bereich Public & Industries.

Zusätzlich zu seiner Rolle als CEO von Detecon Schweiz zeichnet Helbig auch für die Detecon Consulting Austria mit Sitz in Wien verantwortlich, schreibt Detecon Schweiz weiter. Ausserdem leitet er für die Muttergesellschaft Detecon International als Mitglied des Management Boards in globaler Hinsicht den Geschäftsbereich Service Industries.

Detecon spezialisiert sich nach eigenen Angaben auf Management- und Technologieberatung. Zusammen mit T-Systems Multimedia Solution setzt das Unternehmen digitale Lösungen um, darunter Application Management, IoT-Lösungen oder Einsätze von KI. Dies wurde anlässlich einer internationalen Neuausrichtung von T-Systems bekannt gegeben, wie Sie hier lesen können.

Webcode
DPF8_169390

Kommentare

« Mehr