Erfolge mit Abos und SaaS

VMwares Umsatz knackt 10-Milliarden-US-Dollar-Grenze

Uhr

VMware verzeichnet für das vergangene Geschäftsjahr einen Umsatz von 10,8 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Den Gewinn verdoppelte das Unternehmen. Besonders gut liefen Abos und SaaS.

(Source: Tonis Pan / Fotolia.com)
(Source: Tonis Pan / Fotolia.com)

Virtualisierungsspezialist VMware hat Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 10,8 Milliarden US-Dollar, wie es mitteilt. Damit habe das Unternehmen erstmals einen zweistelligen Milliarden-Umsatz gemacht.

"Unsere Ergebnisse bestätigen die Stärke unseres breit gefächerten Portfolios und eine Strategie, die bei unseren Kunden weiterhin Anklang findet", kommentiert CEO Pat Gelsinger das Ergebnis. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte VMware den Umsatz um 12 Prozent. 2018: lag die Steigerung bei 14 Prozent und 2017 ebenfalls bei 12 Prozent.

Gewinn fast verdreifacht

Zudem verbucht das US-Unternehmen für 2019 einen Gewinn von 6,4 Milliarden Dollar – im Vorjahr hatte der Konzern einen Gewinn von 2,42 Milliarden Dollar vermeldet. Der Gewinn des Virtualisierungsspezialisten ist seit 2017 jedes Jahr gestiegen. Lesen Sie hier, wie VMware damals den Rückgang begründete.

Besonders gut lief 2019 das Geschäft mit Abonnementen und SaaS. 1,88 Milliarden Dollar nahm der Konzern 2019 damit ein – 44 Prozent mehr als im Vorjahr. Im vierten Quartal legten die Einnahmen sogar um 52 Prozent zu. "Wir haben im 4. Quartal eine Rekordzahl von Unternehmensverträgen über 10 Millionen Dollar unterzeichnet", sagt Zane Rowe, Executive Vice President und CFO von VMware. Er erwarte, dass die Umsätze mit Abonnementen und SaaS auch im laufenden Jahr weiter stark wachsen werden.

Laut der Mitteilung hat VMware die Übernahme des Softwareherstellers Pivotal Ende 2019 abgeschlossen. Lesen Sie mehr darüber, warum VMware das Unternehmen kaufte und wie viel es dafür auf den Tisch legen wollte.

Webcode
DPF8_172657

Kommentare

« Mehr