Telko-Ausfall

Landesweite Störung bei der Swisscom – Mobilnetz war mehrere Stunden down

Uhr
von (jaw/aeg), Watson.ch

Die Swisscom hat heute mit Störungen in ihrem Netz gekämpft. Insbesondere der Mobilfunk war betroffen. Nach der Ursache wird gesucht.

(Source: Péter Mács / Fotolia.com)
(Source: Péter Mács / Fotolia.com)

Auf dem Swisscom-Netz ist es am Dienstagmittag zu einer gravierenden Panne gekommen. Ab dem frühen Mittag war das Telefonieren über das Mobil- und Festnetz beeinträchtigt, wie die Swisscom am Dienstagmittag bestätigte.

Die Services des Telekomunternehmens stünden seit 14.55 Uhr wieder zur Verfügung, teilte die Swisscom am Dienstagnachmittag mit. Das Telefonieren über das Swisscom-Mobil- und Festnetz war am Dienstag ab etwa 11.50 Uhr in vielen Regionen der Schweiz beeinträchtigt gewesen.

Die genaue Ursache sei noch in Abklärung, schreibt die Swisscom.

Die ersten Störungsmeldungen von Kunden und auf Online-Portalen betrafen die Mobiltelefonie. Diese dürfte in der ganzen Schweiz gestört gewesen sein, wie der Webseite von "Alert Swiss" des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz zu entnehmen ist. Dabei sind laut "Alert Swiss" zumindest in mehreren Kantonen auch die Notrufnummern 112, 117, 118, 144 nicht mehr über das Handy erreichbar.

Auch die Online-Webseite "Allestörungen.ch" vermeldete ab dem Mittag eine massive Häufung von Swisscom-Störungen in allen Teilen der Schweiz.

Immer wieder Störungen

Es handelt sich bereits um die vierte grössere Panne im Swisscom-Netz im laufenden Jahr. Allein im Januar und Februar hatte es drei Unterbrüche innerhalb weniger Wochen gegeben. Damals funktionierten zeitweise weder TV, noch Internet oder Festnetz. Laut Swisscom waren damals Wartungsarbeiten Ursache für die Störung.

Weil zeitweise auch Notfallnummern von den Störungen betroffen waren, hat sich mittlerweile auch die Politik eingeschaltet. Die Swisscom muss sich deswegen in Bern verantworten. Das Bundesamt für Kommunikation hat eine Untersuchung angekündigt.

Dieser Artikel erschien erstmals bei "Watson.ch".

Webcode
DPF8_180699

Kommentare

« Mehr