Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 31: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

Amt für Informatik des Kantons Graubünden entscheidet sich für iGovPortal.ch

  • Zuschlag1146547: Basisinfrastruktur für E-Government Portal. Publiziert am 23.7.2020. Amt für Informatik des Kantons Graubünden. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Amt für Informatik des Kantons Graubünden, Rosenweg 4, 7000 Chur.

  • Vergabe: Zuschlag an iGovPortal.ch. Route de Moutier 109, 2800 Delémont. Preis: 674'400 CHF. Begründung: Freihändige Vergabe gemäss Art. 3 SubV.

  • Details: Die Ziele des Vorhabens sind der Aufbau des E-Government Portals und in der Folge die Beschaffung, der Aufbau und die Integration der Lösung iGovPortal in die bestehende IKT-Umgebung des Kantons Graubünden und im Weiteren die Integration ausgewählter Anwendungsfälle in das E-Government-Portal. Gegen diese Vergabe kann innert 10 Tagen seit Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Graubünden, Obere Plessurstrasse 1, 7001 Chur, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren sowie deren Begründung mit Angabe der Beweismittel zu enthalten. Die Vergabeakten liegen während der Beschwerdefrist beim Amt für Informatik zur Einsicht auf und können nach telefonischer Voranmeldung eingesehen werden.

Eidgenössisches Institut für Metrologie entscheidet sich für Indema

  • Zuschlag 1144275: Dokumentenmanagement-System METAS. Publiziert am 8.7.2020. Eidgenössisches Institut für Metrologie METAS. Ausschreibung vom 6.11.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Indema AG. Gessnerallee 38, 8001 Zürich. Preis: 2'995'745 CHF.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 244 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

BIT entscheidet sich für Bosshard & Partner Unternehmensberatung, Swisscom und Saracus Consulting

  • Zuschlag1145039: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 3: Data Analytics Engineering - Data Engineer (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG. Bahnhofstrasse 3, 8965 Berikon. Preis: 5'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3050 Bern. Preis: 5'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an saracus consulting AG. Täfernstrasse 4, 5405 Baden-Dättwil. Preis: 5'000'000 CHF. Gesamtpreis: 15'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 3 erhalten folgende 3 Firmen: Swisscom (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. saracus consulting AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG: Die Zuschlagsempfängerin erreichte bei den qualitativen Anforderungen eine gute Punktzahl. Ausschlaggebend für den Zuschlag ist der angebotene Preis.

  • Details: 18 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 5'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 145.00 / Maximal CHF 170.00. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Data Analytics Engineering - Data Engineer (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

BIT entscheidet sich für Bosshard & Partner Unternehmensberatung, TI&M und Sqooba

  • Zuschlag1145063: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 5: Data Analytics Entwicklung - Operation Developer (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG. Bahnhofstrasse 3, 8965 Berikon. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an ti&m AG. Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Sqooba (Schweiz) AG. Effingerstrasse 47, 3008 Bern. Preis: 10'000'000 CHF. Gesamtpreis: 30'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 5 erhalten folgende 3 Firmen: Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugt mit sehr hoher Qualität und erreichte die Maximalpunktzahl. Die Zuschlagsempfängerin offerierte zudem den tiefsten angebotenen Stundensatz. t&im AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen. Ausschlaggebend für den Zuschlag war der angebotene Stundensatz. Sqooba (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment.

  • Details: 10 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 10'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 155.00 / Maximal CHF 175.00. Lot Nr.5. Lot Beschreibung: Data Analytics Entwicklung - Operation Developer (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

BIT entscheidet sich für Scigility Switzerland, Innovation Process Technology und Sqooba

  • Zuschlag1145047: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 4: Data Analytics Engineering - Operation Engineer (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Scigility Switzerland AG. Europaallee 41, 8004 Zürich. Preis: 5'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Innovation Process Technology AG. Poststrasse 14, 6300 Zug. Preis: 5'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Sqooba (Schweiz) AG. Effingerstrasse 47, 3008 Bern. Preis: 5'000'000 CHF. Gesamtpreis: 15'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 4 erhalten folgende 3 Firmen: Scigility Switzerland AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Sqooba (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in fast sämtlichen Bereichen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. Innovation Process Technology AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in fast sämtlichen Bereichen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 5'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 175.00 / Maximal CHF 185.00. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: Data Analytics Engineering - Operation Engineer (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

BIT entscheidet sich für Swisscom, Nexplore und AWK Group

  • Zuschlag1145035: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 2: Data Science - Data Analyst (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3050 Bern. Preis: 7'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an NEXPLORE AG. C.F.L. Lohnerstrasse 24, 3645 Gwatt (Thun). Preis: 7'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an AWK Group AG. Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 7'500'000 CHF. Gesamtpreis: 22'500'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 2 erhalten folgende 3 Firmen: Swisscom (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte mit hoher Qualität. Ausschlaggebend für den Zuschlag im ersten Rang war der angebotene Preis. NEXPLORE AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte mit hoher Qualität. Ausschlaggebend für den Zuschlag war der angebotene Preis. AWK Group AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte mit sehr hoher Qualität. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment.

  • Details: 17 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 7'500'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 150.00 / Maximal CHF 169.00. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Data Science - Data Analyst (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

BIT entscheidet sich für Swisscom, TI&M und Elca Informatique

  • Zuschlag1145073: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 6: Data Analytics Beratung und Business Analyse - Consultant (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3050 Bern. Preis: 4'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an ti&m AG. Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich. Preis: 4'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Elca informatique SA. Avenue de la Harpe 22-24, 1000 Lausanne. Preis: 4'000'000 CHF. Gesamtpreis: 12'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 6 erhalten folgende 3 Firmen: Swisscom (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen. Ausschlaggebend für den Zuschlag war der angebotene Stundenansatz als tiefstes Preisangebot. t&im AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Die Zuschlagsempfängerin offerierte den zweittiefsten Stundensatz. Elca informatique SA: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment.

  • Details: 18 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 4'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 162.50 / Maximal CHF 175.00. Lot Nr.6. Lot Beschreibung: Data Analytics Beratung und Business Analyse - Consultant (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

BIT entscheidet sich für TI&M, Sqooba und Saracus Consulting

  • Zuschlag1143789: (19196) 609 Data Analytics. Lot Nr 1: Data Science - Data Scientist (3 Zuschläge). Publiziert am 21.7.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 4.12.2019. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an ti&m AG. Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich. Preis: 11'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Sqooba (Schweiz) AG. Effingerstrasse 47, 3008 Bern. Preis: 11'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an saracus consulting AG. Täfernstrasse 4, 5405 Baden-Dättwil. Preis: 11'000'000 CHF. Gesamtpreis: 33'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag für Los 1 erhalten folgende 3 Firmen: t&im AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in fast sämtlichen Bereichen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. saracus consulting AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Sqooba (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erreichte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment.

  • Details: 20 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 11'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundensätze offeriert: Minimal CHF 160.00 / Maximal CHF 175.00. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Data Science - Data Scientist (3 Zuschläge). Evaluationsdauer: 229 Tage.

Bundesamt für Justiz entscheidet sich für K-at-R Consulting Riecicky

  • Zuschlag1147239: (F20149) NewVOSTRA. Publiziert am 27.7.2020. Bundesamt für Justiz BJ, Zentrale Dienste. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Justiz BJ, Zentrale Dienste, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an K-at-R Consulting Riecicky. Greyerzstrasse 20, 3013 Bern. Preis: 426'240 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit. c VöB. Aufgrund der politischen Dringlichkeit das System NewVOSTRA zeitgleich zusammen mit dem neuen Strafregistergesetz (StReG) per 31.1.2023 in Betrieb nehmen zu müssen, kann nur der bisherige Dienstleister weiter beauftragt werden.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag: CHF 360'000.00. Optionen: CHF 66'240.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Kultur entscheidet sich für Swisscom

  • Zuschlag1145419: (19148) 306 ISOS GIS TP3. Publiziert am 31.7.2020. Bundesamt für Kultur, Sektion IKT, Dienst IKT Anwendungen BAK. Ausschreibung vom 12.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Kultur, Sektion IKT, Dienst IKT Anwendungen BAK, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3050 Bern. Preis: 2'791'682 CHF. Begründung: Den Zuschlag für die öffentliche Ausschreibung im offenen Verfahren erhält die Firma Swisscom (Schweiz) AG, da diese neben dem preislich konkurrenzlosen Angebot für die Bundesverwaltung (ZK 4 Preis), auch hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der Projektorganisation und Planung (ZK 2) eine sehr hohe Erfüllung ausweisen und somit überzeugen konnte. Über alle Zuschlagskriterien betrachtet, hat die Swisscom (Schweiz) AG die höchste Erfüllung erreicht und somit das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag: CHF 1'298'768.27. Optionen: CHF 1'492'913.75. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 231 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Fachhochschule Nordwestschweiz entscheidet sich für Softec

  • Zuschlag1147291: Ersatz Firewall. Publiziert am 31.7.2020. Fachhochschule Nordwestschweiz. Ausschreibung vom 15.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Fachhochschule Nordwestschweiz, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch.

  • Vergabe: Zuschlag an Softec AG. Bahnhofstrasse 3, 6312 Steinhausen. Preis: 409'548 CHF.

  • Details: 10 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 77 Tage. Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen seit Eröffnung des Entscheides schriftlich Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Finanzverwaltung des Kantons Bern entscheidet sich für Innflow

  • Zuschlag1146717: Unabhängige, operative Qualitätssicherung Projekt ERP – Realisierungs- und Einführungsphase. Publiziert am 23.7.2020. Finanzverwaltung des Kantons Bern. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Finanzverwaltung des Kantons Bern, Münsterplatz 12, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Innflow AG. Blegistrasse 1, 6343 Rotkreuz. Preis: 1'167'338 CHF. Begründung: Anlässlich des Projekts zur Einführung eines Enterprise-Resource-Planning-Systems (ERP-Systems) im Kanton Bern, hat der Kanton im Rahmen der Konzeptionsphase und des anschliessenden Vorprojekts den Auftrag zur Erbringung von Beratungsdienstleistungen zur Sicherstellung der unabhängigen, operativen Qualitätssicherung an den Zuschlagsempfänger vergeben. Ein Auftrag kann unter anderem dann freihändig vergeben werden, wenn die Ergänzung oder Erweiterung bereits erbrachter Leistungen an den ursprünglichen Anbieter vergeben werden muss, weil einzig dadurch die Kontinuität der Dienstleistungen gewährleistet ist (Art. 7 Abs. 3 Bst. f der Verordnung vom 16. Oktober 2002 über das öffentliche Beschaffungswesen, ÖBV). Dieser Tatbestand ist vorliegend erfüllt. Unabdingbar für eine wirksame operative Qualitätssicherung sind sowohl sehr spezifische Kenntnisse der Kantonsorganisation wie auch der bestehenden, künftig durch die Software SAP abzulösenden, Konzernapplikationen FIS und PERSISKA. Diese Voraussetzungen werden in der erforderlichen Tiefe nur vom bisherigen Dienstleistungserbringer erfüllt. Würde der Auftrag anderweitig vergeben, wäre die qualitative und quantitative Kontinuität der Dienstleistung ohne massive Projektverzögerungen (Einarbeitungszeit eines anderen Anbieters) und damit zusammenhängende Mehrkosten nicht gewährleistet.

  • Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei der Finanzdirektion des Kantons Bern, Münsterplatz 12, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln und eine Begründung enthalten sowie rechtsgültig unterzeichnet sein. Die Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Industrielle Werke Basel entscheiden sich für Agilita

  • Zuschlag1147151: SAP Projekte. Publiziert am 25.7.2020. IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Ausschreibung vom 20.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an Agilita AG. Althardstrasse 80, 8105 Regensdorf. Begründung: Die Vergabe erfolgt an das bestbewertete Angebot.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 66 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Informatiksteuerungsorgan des Bundes entscheidet sich für Swisscom

  • Zuschlag1147227: (F20146) Hochsicherheitsportal STR. Publiziert am 27.7.2020. Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Pfingstweidstrasse 51, 8005 Zürich. Preis: 3'500'000 CHF. Begründung: Aufgrund der hohen Komplexität im Umgang mit hochsensiblen bundesweiten Daten und da kein anderes Produkt die Anforderungen erfüllt, wird eine Freihändige Vergabe gemäss Art. 13 Abs. 1 Bst, c VöB an Swisscom (Schweiz) AG erteilt. Die Swisscom (Schweiz) AG überzeugt zudem mit ihrem Angebot sowohl qualitativ und wirtschaftlich vollständig.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag: CHF 100'000.00. Optionen: CHF 3'400'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Kantonales Steueramt entscheidet sich für BTC Schweiz

  • Zuschlag1140999: Konzeption und Umsetzung WfMS Wartungsrelease 3.5 im Rahmen des JER2020. Publiziert am 3.8.2020. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonales Steueramt, Bändliweg 21, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an BTC Schweiz AG. Bäulerstrasse 20, 8152 Glattbrugg. Preis: 988'686 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonales Steueramt entscheidet sich für BTC Schweiz

  • Zuschlag1141557: Weiterentwicklung Workflow: Erweiterung der Veranlagung im Bereich der natürlichen Personen, gebundene Ausgabe. Publiziert am 3.8.2020. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonales Steueramt, Bändliweg 21, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an BTC Schweiz AG. Bäulerstrasse 20, 8152 Glattbrugg. Preis: 970'000 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonspolizei Zürich und Hochbauamt Kanton Zürich entscheiden sich für Comitas

  • Zuschlag1147865: Kernapplikationen ICT-Services PJZ. Publiziert am 31.7.2020. Kantonspolizei Zürich / Hochbauamt Kanton Zürich. Ausschreibung vom 18.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonspolizei Zürich / Hochbauamt Kanton Zürich, Stampfenbachstrasse 110, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Comitas AG. Wiesenstrasse 5, 8952 Schlieren. Preis: 1'024'874 CHF. Begründung: Freihändiges Verfahren unter Konkurrenz nach Abbruch von Projekt 197833 (SIMAP-Meldung 1122367) - Gestützt auf §10 Abs.1 lit. a) SVO: Keine Angebote im ordentlichen Verfahren.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Freihändiges Verfahren unter Konkurrenz nach Abbruch von Projekt 197833 (SIMAP-Meldung 1122367) - Gestützt auf §10 Abs.1 lit. a) SVO: Keine Angebote im ordentlichen Verfahren. Evaluationsdauer: 225 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

KSD entscheidet sich für MTF Schaffhausen

  • Zuschlag1146645: New Generation TC. Publiziert am 24.7.2020. KSD - Das Informatikunternehmen von Kanton und Stadt Schaffhausen. Ausschreibung vom 20.12.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: KSD - Das Informatikunternehmen von Kanton und Stadt Schaffhausen, Mühlentalstrasse 105, 8200 Schaffhausen.

  • Vergabe: Zuschlag an MTF Schaffhausen AG. Freier Platz 10, 8200 Schaffhausen. Preis: 698'000 CHF. Begründung: Die Angebote wurden entsprechend im Pflichtenheft New Generation Thin Client bekannt gegebenen Kriterien beurteilt, wobei das Angebot der MTF Schaffhausen AG in der Gesamtauswertung die höchste Punktzahl erreicht hat.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 216 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen ab Mitteilung beim Obergericht des Kantons Schaffhausen, Frauen-gasse 17, 8200 Schaffhausen schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die Mitteilung betreffend angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

SECO entscheidet sich für Elca Informatik

  • Zuschlag1146701: (20008) 704 Wartung, Support und Weiterentwicklung Applikation e-Licencing (Elic) SECO 2021 - 2028. Publiziert am 22.7.2020. Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Ausschreibung vom 4.3.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Elca Informatik AG. Seilerstrasse 4, 3011 Bern. Preis: 4'271'300 CHF. Begründung: Das Angebot überzeugt mit der hohen Punktzahl in den Zuschlagskriterien (ZK) und konnte der Bedarfsstelle das erforderliche Wissen und die entsprechende Erfahrung nachweisen und bestätigen. Der angebotene Preis entspricht marktüblichen Konditionen und aus Sicht der Bedarfsstelle angebracht.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): Grundauftrag: CHF 837'200.00. Optionen: CHF 3'434'100.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 139 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Stadt Zürich Immobilien Lindenhofstrasse entscheidet sich für Viscom Engineering

  • Zuschlag1145557: Wartung und Support Datensammler, Energiezähler inkl. Kommunikationsebene. Publiziert am 22.7.2020. Stadt Zürich Immobilien Lindenhofstrasse 21, Postfach. Ausschreibung vom 16.1.2020. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Zürich Immobilien Lindenhofstrasse 21, Postfach,, Lindenhofstrasse 21, Postfach, 8021 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Viscom Engineering AG. Alte Obfelderstrasse 59, 8910 Affoltern am Albis. Preis: 372'400 CHF. Begründung: Erfüllung der Eignungs- und Musskriterien sowie beste Gesamtbewertung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 187 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Der Fristenverlauf beginnt für die Teilnehmenden / Anbietenden mit der Zustellung, für Dritte mit der Publikation. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Verein PTI entscheidet sich für BBV Software Services

  • Zuschlag1145823: AFV Redesign und Wartung. Publiziert am 24.7.2020. Verein PTI. Ausschreibung vom 5.2.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Verein PTI, Speichergasse 6, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an BBV Software Services AG. Blumenrain 10, 6002 Luzern. Preis: 6'679'111 CHF. Begründung: War das wirtschaftlich günstigste Angebot.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 169 Tage.

Webcode
DPF8_184853

Kommentare

« Mehr