Channel-Manager geht

VMware baut Stellen ab

Uhr

VMware entlässt eine nicht bezifferte Anzahl Mitarbeiter, darunter den Vice President, Worldwide Solution Partners . Man wolle Ressourcen und Investitionen an die sich bietenden Möglichkeiten anpassen, schreibt der Virtualisierungsanbieter dazu.

(Source: Stefan Rajewski / Fotolia.com)
(Source: Stefan Rajewski / Fotolia.com)

Der US-amerikanische Virtualisierungsspezialist VMware baut Stellen ab. Es habe im August 2020 "eine begrenzte Anzahl von Veränderungen in unserer Belegschaft gegeben", schreibt das Unternehmen in einer Stellungnahme. Es handle sich um einen regelmässigen Personalausgleich, bei dem Ressourcen und Investitionen an die sich bietenden Möglichkeiten angepasst werden.

Welche und wie viele Stellen von der Massnahme betroffen sind, legt VMware nicht offen. Gemäss dem Branchenportal "CRN" räumt etwa Shawn Toldo, Vice President, Worldwide Solution Partners, seinen Platz. Wie "ChannelFutures" berichtet, geht das kalifornische Employment Development Department davon aus, dass VMware 148 Mitarbeitende in Kalifornien entlassen wird.

Auch der Konzern Dell, zu welchem VMware gehört, hat vor wenigen Tagen bestätigt, im Zuge von Restrukturierungsmassnahmen Stellen abzubauen, wie Sie hier lesen können.

Webcode
DPF8_186368

Kommentare

« Mehr