Claudio Hintermann gibt Mandat ab

Abacus hat einen neuen Verwaltungsratspräsidenten

Uhr

Claudio Hintermann hat sein Amt als Verwaltungsratspräsident von Abacus abgegeben. Rainer Kaczmarczyk übernimmt das Mandat. Zudem ernannte das ERP-Unternehmen einen neuen Finanzchef.

Abacus' neuer CFO Philippe Bürki und der neue Verwaltungsratspräsident Rainer Kaczmarczyk. (v.l., Source: Abacus)
Abacus' neuer CFO Philippe Bürki und der neue Verwaltungsratspräsident Rainer Kaczmarczyk. (v.l., Source: Abacus)

Das Schweizer ERP-Softwareunternehmen Abacus Research hat Rainer Kaczmarczyk zum neuen Verwaltungsratspräsidenten (VRP) gewählt. Wie es in einer Mitteilung heisst, übernimmt Kaczmarczyk das Mandat von Claudio Hintermann, Gründungspartner, CEO und VRP in Personalunion von Abacus. Hintermann bleibt weiter im Verwaltungsrat des Unternehmens. Gleichzeitig mit der Neuwahl des VRPs ernannte Abacus Philippe Bürki zum neuen CFO des Unternehmens.

Kaczmarczyk wird bei Abacus den Transformationsprozess verantworten, wie es weiter heisst. Von 2009 bis 2017 leitete er die Abacus-Tochtergesellschaft in Deutschland. Von 2002 bis 2005 leitete Kaczmarczyk HPs Bereich Enterprise Systems und den Geschäftskundenvertrieb in Deutschland. Von 1995 bis 2002 war er zunächst Geschäftsführer von Compaq Schweiz und später von Compaq Deutschland.

Der bisherige VRP Hintermann will sich gemäss Mitteilung stärker auf die operative Führung und als Chefstratege auf die Softwareentwicklung konzentrieren.

Der neue CFO Bürki war vor seiner neuen Funktion acht Jahre bei der Genossenschaft Migros Ostschweiz tätig, wie Abacus schreibt. Er war in der Finanzabteilung als Leiter Controlling angestellt. Zuvor arbeitete er drei Jahre für die Finanzabteilung des Russlandgeschäfts der Hotelplan-Gruppe.

Abacus konnte 2019 im ERP-Markt Schweiz zulegen, doch ein Mitbewerber blieb ihm einen Schritt voraus, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_192291

Kommentare

« Mehr