Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 41: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

Amt für Informatik und Organisation entscheidet sich für Glaux Soft

  • Zuschlag 1156611: Datenbank Staatsbeitragswesen für die Volksschule und Musikschule. Publiziert am 2.10.2020. Amt für Informatik und Organisation. Ausschreibung vom 5.6.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton . Auftragsort: Amt für Informatik und Organisation, Ritterquai 23, 4509 Solothurn. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Glaux Soft AG. Steigerhubelstrasse 3, 3008 Bern. Preis: 375'800 CHF.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 119 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Kantonalen Verwaltungsgericht, Amtshaus 1, 4502 Solothurn, Beschwerde. Erhoben werden.

Armasuisse entscheidet sich für Dormakaba Schweiz

  • Zuschlag 1156999: Dormakaba. Publiziert am 1.10.2020. Armasuisse. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: armasuisse, Guisanplatz1, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an dormakaba Schweiz AG. Hofwiesenstrasse 24, 8153 Rümlang. Preis: 909'958 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 lit. c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT entscheidet sich für ti&m, Elca informatique, Softcom Technologies, JLS DIGITAL und Ubique Innovation

  • Zuschlag 1156651: (20024) 609 Lifecycle von mobilen Applikationen. Publiziert am 7.10.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 12.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an ti&m AG. Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Elca informatique SA. Seilerstrasse 4, 3011 Bern. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Softcom Technologies SA. Route du Château 112, 1763 Granges-Paccot. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an JLS DIGITAL AG. Libellenrain 17, 6004 Luzern. Preis: 10'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Ubique Innovation AG. Niederdorfstrasse 77, 8001 Zürich. Preis: 10'000'000 CHF. Gesamtpreis: 50'000'000 CHF. Begründung: Die Zuschläge erhalten die Firmen mit den 5 höchsten Rangpositionen: 1. Softcom Technologies SA, Route du Château 112, 1763 Granges-Paccot 2. Ubique Innovation AG, Niederdorfstrasse 77, 8001 Zürich 3. ti&m AG, Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich 4. Elca informatique SA, Seilerstrasse 4, 3011 Bern 5. JLS DIGITAL AG, Libellenrain 17, 6004 Luzern Aufgrund der Bewertung der Zuschlagskriterien erreichten diese 5 Firmen die höchsten Punktzahlen. Ausschlaggebend waren die Erfahrungswerte im Technologiebereich „Native“ gefolgt vom angebotenen Preis.

  • Details: 11 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 10'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert:Minimal CHF 125.00 / Maximal CHF 175.00. Evaluationsdauer: 148 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT entscheidet sich für Abraxas

  • Zuschlag 1155641: F20092 - Mobile Device Management. Publiziert am 29.9.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. St. Leonhard-Strasse 80, 9001 St. Gallen. Preis: 1'886'044 CHF. Begründung: Aufgrund der technischen Besonderheiten des Auftrages sowie unter Betrachtung, dass in Bälde eine konsolidierte Folgeausschreibung angestossen wird, welche MDM-bezogene Themen zusammengefasst zur Ausschreibung bringt und sich somit eine Zwischenlösung für 2 Jahre und 2 Monate mit einem neuen Leistungserbringer aus ökonomischer Sicht erübrigt, kommt nur ein übergangsmässiger Zuschlag nach Art.13 Abs.1 Bst. c VöB an den bisherigen Zuschlagsempfänger, die Firma Abraxas Informatik AG, in Frage bis zum rechtskräftigen Zuschlag in der Folgeausschreibung.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2).- Grundauftrag: CHF 498'960.00.- Optionen: CHF 1'387'084.55. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Kommunikation BAKOM entscheidet sich für Elca Informatik

  • Zuschlag 1156333: (F20151) Pflege-, Support-, Migrationsunterstützung- und Weiterentwicklungsleistungen für das Vorgangs-Bearbeitungs-System (VBS) BAKOM. Publiziert am 7.10.2020. Bundesamt für Kommunikation BAKOM. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Kommunikation BAKOM, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Elca Informatik AG. Seilerstrasse 4, 3011 Bern. Preis: 3'520'000 CHF. Begründung: Aufgrund der technischen Besonderheiten, der Sicherstellung der Geschäftsprozesse und da keine wirtschaftliche, angemessene Alternative vorliegt, wird eine Freihändige Vergabe: gemäss Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB an ELCA Informatik AG, Seilerstrasse 4, 3011 Bern erteilt.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2).- Grundauftrag: CHF 2'120'000.00.- Optionen: CHF 1'400'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Informatik Service Center ISC-EJPD entscheidet sich für Stoiber Informatik

  • Zuschlag 1156793: (20027) 485 Business Analyse & Testmanagement-Auftragsleistungen im ISC-EJPD von 2020-2024. Lot Nr 1: Auftragsleistung im Bereich Business-Analyse 3. Q 2020 – 4. Q 2026. Publiziert am 9.10.2020. Informatik Service Center ISC-EJPD. Ausschreibung vom 10.3.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: Informatik Service Center ISC-EJPD, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Stoiber Informatik GmbH. Pfändwiesenstrasse 15, 8152 Opfikon. Preis: 10'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an SwissQ Consulting AG. Fraumünsterstrasse 16, 8001 Zürich. Preis: 10'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an couniq consulting AG. Sulgeneckstrasse 27, 3007 Bern. Preis: 10'500'000 CHF. Gesamtpreis: 31'500'000 CHF. Begründung: Die vier Zuschläge erhalten die Firmen Stoiber Informatik GmbH, couniq consulting AG, SwissQ Consulting AG und SMART-ADVICE GmbH. Die Zuschlagsempfänger überzeugten hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich der Business-Analyse vollständig, sowie auch mit kompetitiven Preisen.

  • Details: 25 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das maximale Beschaffungsvolumen von CHF 10'500'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert: Minimal CHF 148.50 / Maximal CHF 159.00. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Auftragsleistung im Bereich Business-Analyse.3. Q 2020 – 4. Q 2026. Evaluationsdauer: 212 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Informatik Service Center ISC-EJPD entscheidet sich für stepwise, Akros, SwissQ Consulting und Quality.Now

  • Zuschlag 1156575: (20027) 485 Business Analyse & Testmanagement-Auftragsleistungen im ISC-EJPD von 2020-2024. Lot Nr 2: Auftragsleistung im Bereich Testmanagement 3. Q 2020 – 4. Q 2026. Publiziert am 9.10.2020. Informatik Service Center ISC-EJPD. Ausschreibung vom 10.3.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: Informatik Service Center ISC-EJPD, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an stepwise AG. Werftestrasse 4, 6005 Luzern. Preis: 9'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an Akros AG. Bahnhofstrasse 15, 2502 Biel/Bienne. Preis: 9'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an SwissQ Consulting AG. Fraumünsterstrasse 16, 8001 Zürich. Preis: 9'500'000 CHF. Zudem Zuschlag an Quality.Now GmbH. Gartenstrasse 4, 6304 Zug. Preis: 9'500'000 CHF. Gesamtpreis: 38'000'000 CHF. Begründung: Die vier Zuschläge im Bereich des Testmanagements erhalten die Firmen Akros AG, Quality.Now GmbH, stepwise AG und SwissQ Consulting AG. Die Zuschlagsempfänger konnten hinsichtlich der qualitativen Anforderungen vollumfänglich überzeugen und weisen den Marktgegebenheiten entsprechend preislich adäquate Angebote aus.

  • Details: 13 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das maximale Beschaffungsvolumen von CHF 9'500'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert:Minimal CHF 147.00 / Maximal CHF 157.90. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Auftragsleistung im Bereich Testmanagement.3. Q 2020 – 4. Q 2026. Evaluationsdauer: 212 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

IWB Industrielle Werke Basel entscheidet sich für swisscharge.ch

  • Zuschlag 1156751: IWB, Ladeinfrastruktur und Lademanagement. Publiziert am 30.9.2020. IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Ausschreibung vom 8.8.2020. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben . Auftragsort: IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an swisscharge.ch AG. Tellstrasse 4, 9200 Gossau SG. Preis: 501'098 CHF. Begründung: Die Vergabe: erfolgt an das bestbewertete Angebot.

  • Details: 10 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 53 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

IWB Industrielle Werke Basel entscheidet sich für neo technologies

  • Zuschlag 1155775: Unterstützungsleistung für das Projekt "Volle Marktöffnung Phase 2 B2C". Publiziert am 30.9.2020. IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben . Auftragsort: IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an neo technologies SA. Rue de Lausanne 60, 1020 Renens. Preis: 1'150'000 CHF. Begründung: Gesetz über öffentliche Beschaffungen vom 20. Mai 1999 §19 lit. f. Der Auftrag für Phase 2 (B2C) basiert auf den kundenspezifischen Entwicklungen und Produkten (Programmierungen im eignen SAP Namensraum) der Zuschlagempfängerin der Phase 1 (B2B). Der Entwicklerschlüssel für diesen Namensraum liegt bei der Zuschlagsempfängerin. Sie ist die einzige Firma, welche diese Produkte weiterentwickeln und supporten kann.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kanton Zürich entscheidet sich für ISPIN

  • Zuschlag 1153411: Managed Security Services für SOC. Publiziert am 6.10.2020. Kanton Zürich. Ausschreibung vom 1.6.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton . Auftragsort: Kanton Zürich, Zollstrasse 36, 8090 Zürich. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an ISPIN AG. Grindelstrasse 6, 8303 Bassersdorf. Preis: 4'800'000 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Vergabe: gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 30.09.2020.

  • Details: 10 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 127 Tage. Gegen die Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

SBB Informatik entscheidet sich für Accenture

  • Zuschlag 1155977: Verlängerung Wartungsvertrag der Applikation ESQ. Publiziert am 1.10.2020. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen . Auftragsort: SBB Informatik, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Accenture AG. Fraumünsterstrasse 16, 8001 Zürich.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich entscheidet sich für terreActive

  • Zuschlag 1156561: Weiterentwicklung und Betrieb zentrales Log-Management sowie Projektleitungs-, Beratungs- und Engineering-Dienstleistungen im IT-Security Umfeld, Abschluss Rahmenvertrag über 8 Jahre. Lot Nr 1: Weiterentwicklung und Betrieb zentrales Log-Management. Publiziert am 29.9.2020. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich. Ausschreibung vom 6.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton . Auftragsort: Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich, Postfach, 8021 Zürich. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an terreActive AG. Kasinostrasse 30, 5000 Aarau. Preis: 2'726'080 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Weiterentwicklung und Betrieb zentrales Log-Management. Evaluationsdauer: 176 Tage. Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich entscheidet sich für terreActive

  • Zuschlag 1156565: Aufbau und Betrieb SOC/SIEM sowie Projektleitungs-, Beratungs- und Engineering-Dienstleistungen im IT-Security Umfeld, Abschluss Rahmenvertrag über 8 Jahre. Lot Nr 2: Aufbau und Betrieb SOC/SIEM. Publiziert am 29.9.2020. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich. Ausschreibung vom 6.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton . Auftragsort: Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich, Postfach, 8021 Zürich. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an terreActive AG. Kasinostrasse 30, 5000 Aarau. Preis: 5'556'767 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Aufbau und Betrieb SOC/SIEM. Evaluationsdauer: 176 Tage. Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich entscheidet sich für Abraxas Informatik

  • Zuschlag 1157929: Anpassung des Identity und Access Managements <<IAM>>. Publiziert am 7.10.2020. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonspolizei Zürich, Postfach, 8021 Zürich. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich. Preis: 716'000 CHF. Begründung: § 10 Abs. 1 lit. f der Submissionsverordnung (LS 720.11).

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Stadtspital Waid und Triemli, Spitalleitung entscheidet sich für IBITECH

  • Zuschlag 1157379: Leistungserfassung (LE) und Leistungsmanagement (LM) für das Stadtspital Waid und Triemli. Publiziert am 2.10.2020. Stadtspital Waid und Triemli, Spitalleitung. Ausschreibung vom 10.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadtspital Waid und Triemli, Spitalleitung, Birmensdorferstrasse 497, 8063 Zürich. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an IBITECH AG Ingenieurbüro für Informationstechnologie. Jurastrasse 2, 4142 Münchenstein. Preis: 2'202'772 CHF. Begründung: Das Angebot der IBITECH AG erfüllt die Anforderungen umfassend und erweist sich hinsichtlich sämtlicher Bewertungskriterien als geeignet. Ausschlaggebend waren hauptsächlich die sehr gute Abdeckung der funktionalen Anforderungen mit sehr gut nachvollziehbaren Lösungsansätzen, ein erfahrenes Projekt- und Entwicklungsteam mit vergleichbaren Referenzprojekten, die klare und nachvollziehbare Vorgehensweise bei der Projektabwicklung sowie eine überzeugende Support- und Wartungsorganisation.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 175 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des. Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im. Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die Angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Stiftung Züriwerk entscheidet sich für Diartis

  • Zuschlag 1156505: Beschaffung eines Klienteninformationssystems (KIS) für die Stiftung Züriwerk. Publiziert am 29.9.2020. Stiftung Züriwerk. Ausschreibung vom 19.6.2020. Offenes Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben . Auftragsort: Stiftung Züriwerk, Baslerstrasse 30, 8048 Zürich. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Diartis AG. Bahnhofstrasse 41, 5600 Lenzburg. Preis: 764'680 CHF. Begründung: Der Anbieter überzeugte im Vergleich zu den übrigen Anbietern bei den qualitativen Anforderungen, insbesondere bei ZK1 und ZK2.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 102 Tage. Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Zuschlag ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für Micro Focus Schweiz

  • Zuschlag 1157633: Wartung und Supportdienstleistungen Monitoring. Publiziert am 6.10.2020. Swissgrid AG. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen . Auftragsort: Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau. Tags: Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Micro Focus Schweiz GmbH. Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf. Preis: 700'000 CHF. Begründung: Der Zuschlag wird basierend auf Art. 13 Abs. 1 lit. c VöB erteilt.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für Q-PERIOR

  • Zuschlag 1157445: ERP Way Forward - Implementierungsleistungen. Publiziert am 5.10.2020. Swissgrid AG. Ausschreibung vom 3.6.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen . Auftragsort: Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Q-PERIOR AG.Hohlstrasse 614, 8048 Zürich. Preis: 15'179'029 CHF. Begründung: Das wirtschaftlichste Angebot gemäss Zuschlagskriterien erhält den Zuschlag.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 124 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Verkehrsbetriebe Luzern entscheidet sich für Centralschweizerische Kraftwerke

  • Zuschlag 1157457: Ladeinfrastruktur für Batteriebusse. Publiziert am 10.10.2020. Verkehrsbetriebe Luzern AG. Ausschreibung vom 9.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben . Auftragsort: Verkehrsbetriebe Luzern AG, Tribschenstrasse 65, 6002 Luzern. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Centralschweizerische Kraftwerke AG. Täschmattstrasse 4, 6015 Luzern.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 154 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen seit Eröffnung beim Kantonsgericht des Kantons Luzern, 4. Abteilung, Obergrundstrasse 46, 6002 Luzern schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angaben der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Diese Verfügung und vorhandene Beweismittel sind der Beschwerde beizulegen.

Zentrale und dezentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für RUBICON IT, IBM Schweiz, Lufthansa Industry Solutions, Fasel IT Services, APP Unternehmensberatung, Rexult, Unisys Schweiz und BTC Schweiz

  • Zuschlag 1156593: (20047) 608 Business Analyse GEVER und Umsetzung. Publiziert am 9.10.2020. Zentrale und dezentrale Bundesverwaltung. Ausschreibung vom 24.3.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) . Auftragsort: Zentrale und dezentrale Bundesverwaltung, Fellerstrasse 21, 3003 Bern. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an RUBICON IT GmbH. Gonzagagasse 16, AT-1010 Wien. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an IBM Schweiz AG. Vulkanstrasse 106, 8048 Zürich. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Lufthansa Industry Solutions BS GmbH, Raunheim (D), Zweigniederlassung Basel. Gartenstr. 95, 4052 Basel. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Fasel IT Services GmbH. Berg 8, 1719 Brünisried. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an APP Unternehmensberatung AG. Monbijoustrasse 10, 3011 Bern. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Rexult AG. Optingenstrasse 56, 3013 Bern. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an Unisys (Schweiz) GmbH. Zweigniederlassung Bern, Chutzenstrasse 24. Preis: 140'000'000 CHF. Zudem Zuschlag an BTC (Schweiz) AG. Bäulerstrasse 20, 8152 Glattbrugg. Preis: 140'000'000 CHF. Gesamtpreis: 1'160'000'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten folgende acht Firmen: RUBICON IT GmbH: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erzielte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. Fasel IT Services GmbH: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen insbesondere in den ZK01 und ZK02. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. Unisys (Schweiz) GmbH: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in fast sämtlichen Bereichen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. Lufthansa Industry Solutions BS GmbH: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in sämtlichen Bereichen und erzielte die Maximalpunktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im oberen Preissegment. Rexult AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen insbesondere in den ZK01 und ZK02. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. IBM Schweiz AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen insbesondere in den ZK01 bis ZK04. Preislich befindet sich das Angebot im mittleren Preissegment. BTC (Schweiz) AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen insbesondere in den ZK01 bis ZK05. Preislich befindet sich das Angebot im unteren Preissegment. APP Unternehmensberatung AG: Die Zuschlagsempfängerin überzeugte hinsichtlich der qualitativen Anforderungen in fast sämtlichen Bereichen und erzielte eine sehr hohe Punktzahl. Preislich befindet sich das Angebot im oberen Preissegment.

  • Details: 10 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das maximale Beschaffungsvolumen von CHF 140'000'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert:Minimal CHF 165.00 / Maximal CHF 220.00. Evaluationsdauer: 198 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Webcode
DPF8_193549

Kommentare

« Mehr