Gemeinsam mit Abtis, White Duck und Prodyna

ADN lanciert Partnerprogramm für Cloud-Dienstleister in spe

Uhr

Der Disti ADN und die drei IT-Dienstleister Abtis, White Duck und Prodyna lancieren ein Partnerprogramm für Cloud-Dienstleister. Das Programm soll Service-Providern in Fragen zur Lizenzierung, zur Entwicklung und zur Vermarktung ihrer Angebote helfen.

(Source: Antonio Janeski / Unsplash)
(Source: Antonio Janeski / Unsplash)

ADN startet mit den deutschen IT-Dienstleistern Abtis, White Duck und Prodyna ein Partnerprogramm für Independent Software Vendors (ISV) im DACH-Raum. Das Programm soll ISVs von einer On-Premise-Infrastruktur zur Cloud führen, wie es in einer Mitteilung von ADN heisst. Die Anbieter bieten Unterstützung an in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Entwicklung und Support.

"Unser neues Programm soll ISVs in der DACH-Region helfen, sich mit modernen SaaS-Angeboten zukunftsfähig und international wettbewerbsfähig aufzustellen und vom rasanten Wachstum in diesem Bereich zu profitieren", sagt Hermann Ramacher, Gründer und Geschäftsführer von ADN.

Das Programm im Überblick

Konkret ist das Programm in vier Schritte unterteilt. Im ersten Schritt geht es um die Beratung in Lizenzfragen sowie Sales und Presales für Azure, Office und Microsoft 365. Im zweiten Schritt helfen Abtis, White Duck und Prodyna bei der Planung der Architektur. Am Ende dieses Schrittes sollte ein Proof of Concept vorhanden sein.

"Wir zeigen den Entwickler-Teams der ISVs, wie man ein guter Software-Entwickler auf Azure wird", sagt Helge de Vries vom Application Development Teams bei Abtis. Dazu werde auf den Dreiklang von Beratung, Co-Entwicklung und Training gesetzt.

ADN übernimmt die Schulung. So könnten die Teilnehmer Zertifizierungen und Praxiswissen erwerben. Im letzten Schritt geht es um Unterstützung beim Marketing. Dabei werde vor allem dafür gesorgt, dass die Partner ihre Applikationen auf dem Azure Marketplace und auf App Source anbieten können. Zudem ist eine Co-Marketing-Option im Angebot, wobei ADN als Berater auftritt und dafür sorgen soll, dass die Software der Partner in Lösungspaketen - zusammen mit den Lösungen anderer Partner - auf den Markt kommt. Das Partner-Netzwerk umfasse 6000 Unternehmen, heisst es in der Mitteilung.

Zwei Pakete

Zur Auswahl stehen zwei Angebotspakete, nämlich "ISV Starter" und "ISV Advanced". Das erste soll Unternehmen adressieren, die direkt Cloud-Native-Apps entwickeln wollen. Für diese erarbeiten die Anbieter eine Migrationsstrategie und führen die Teilnehmer in die Grundlagen der DevOps-Entwicklung in Azure ein. ISV Advanced bietet mehr Beratung und Schulung.

Cisco hat Ende Oktober die grössten Änderungen seines Partnerprogramms seit 10 Jahren angekündigt. Die fast 12 bestehenden Programme werden in einem konsolidiert. Dieses soll mehr Möglichkeiten zur Differenzierung bieten. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_199465

Kommentare

« Mehr