Für die digitale Transformation

T-Systems partnert mit Google Cloud für datengetriebene Branchenlösungen

Uhr
von Silja Anders und kfi

T-Systems partnert mit Google Cloud. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Branchenlösungen aus der Public Cloud vorantreiben.

(Source: coramax / Fotolia.com)
(Source: coramax / Fotolia.com)

T-Systems baut die Zusammenarbeit mit Google Cloud weiter aus. Wie T-Systems mitteilt, wollen die Partner Innovationen mit Ende-zu-Ende-Lösungen für Kunden in Schlüsselindustrien entwickeln. Diese seien zunächst der öffentliche Sektor, das Gesundheitswesen, die Automobilindustrie und der öffentliche Verkehr. T-Systems und Google Cloud wollen Unternehmen und staatliche Institutionen bei der Digitalisierung unterstützen, wie es weiter heisst.

T-Systems ist zudem neu zertifizierter Managed Service Provider von Google Cloud. Dadurch würden Kundinnen und Kunden von einer Palette skalierbarer und unmittelbar einsetzbarer Lösungen profitieren, um ihre digitale Transformation zu beschleunigen.

Partnerschaft wird künftig auf weitere Branchen ausgeweitet

Die Partnerschaft mit Google Cloud passt "hervorragend" zur T-Systems-Strategie, wie Adel Al-Saleh, Vorstand Deutsche Telekom und CEO von T-Systems, sagt. "Die Integration der führenden Fähigkeiten von Google Cloud, insbesondere künstliche Intelligenz und Machine Learning, mit unseren branchenspezifischen Lösungen und unserem Know-how wird unseren Kunden einen erheblichen Mehrwert bieten." Im Laufe der Zeit werde man die Partnerschaft auf weitere Branchen ausweiten.

Thomas Kurian, CEO von Google Cloud, kommentiert: "Kunden suchen einen Partner, der Anwendungen nicht einfach nur in die Cloud verlagert, sondern der sie auch bei der digitalen Transformation unterstützt – und genau das wird diese Partnerschaft mit T-Systems für die Industrie bringen."

Laut T-Systems liegt der gemeinsame Fokus von T-Systems und Google Cloud auf datengetriebenen Lösungen für die jeweiligen Branchen.

T-Systems stellte im Rahmen des Onlineevents "Accelerate Digital Now" übrigens ein neues Framework für die Cloud-Migration vor. Mehr dazu können Sie hier lesen.

Webcode
DPF8_223827

Kommentare

« Mehr