Konzentration auf die Schweiz

Weniger Verantwortung für Channel-Chef von Suse

Uhr

Marc Robischung ist ab sofort nur noch für den Channel in der Schweiz und in Liechtenstein verantwortlich. Bisher kümmerte sich Robischung auch um die Partner in Österreich.

Marc Robischung kümmert sich jetzt nur noch um Schweizer Suse-Partner. (Quelle: Suse)
Marc Robischung kümmert sich jetzt nur noch um Schweizer Suse-Partner. (Quelle: Suse)

Suse hat im September 2016 sein Partnerprogramm aufgefrischt. Das Unternehmen verteilte im Zuge dieser Umstrukturierungen auch die Rollen neu, wie Suse mitteilt.

Der seit 2014 für Suse tätige Marc Robischung übernimmt die Position des Senior Partner Executive für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Robischung soll nun den Schweizer Channel ausbauen und neue Partner für Suse finden. Er setzt seinen Fokus auf OEM und Cloud Services, wie die Unternehmenssprecherin weiter sagt.

Zuvor war Robischung gemäss auch noch für Österreich zuständig. Dort übernahm gemäss Suse Mario Schuld die Rolle als Senior Partner Executive. Die Unternehmenssprecherin begründete den Entscheid von Suse, dass der Channel sehr stark wachse. Bevor Robischung 2014 zu Suse stiess, arbeitete er knapp zwei Jahre bei der Software-Entwicklungsfirma IT-Sense als Leiter Marketing & Verkauf. Weitere Stationen waren gemäss Mitteilung Swisscom und Swisscom IT-Services tätig.

Webcode
DPF8_20513

Kommentare

« Mehr