Berner Fachhochschule

Smarte Bojen aus der Schweiz

Uhr | Aktualisiert

An der Berner Fachhochschule haben Studierende intelligente Bojen entwickelt, die etwa vor Stürmen warnen oder die Wassertemperatur messen. Die erste Wasserung findet am 28. Mai im Bielersee statt.

Beispielbild einer Boje. (Quelle: Flickr Seezeichen CC BY 2.0)
Beispielbild einer Boje. (Quelle: Flickr Seezeichen CC BY 2.0)

Studierende der Berner Fachhochschule haben im Rahmen eines Semesterprojekts intelligente Bojen entwickelt. Sie sollen Parameter wie Position, Temperatur von Wasser und Luft sowie die Windgeschwindigkeit messen, wie die Berner Fachhochschule mitteilt.

Die mit Computern und Sensoren ausgerüsteten schwimmenden Messstationen (Smoje) kommunizieren untereinander und treten mit dem Internet in Verbindung. Die gesammelten Daten können in einer Cloud abgelegt werden. Die Anlagen werden gemäss Mitteilung mit Solarstrom betrieben. Die smarten Bojen könnten etwa für Feldanalysen oder Sturmvorwarnung verwendet werden.

Die Wasserung der ersten Smoje  soll im Bielersee am 28. Mai 2015 stattfinden.

Webcode
2578

Kommentare

« Mehr