Update für Cloud Foundation

VMwares integrierte Hybrid Cloud spricht jetzt Kubernetes

Uhr

VMware hat sein integriertes Hybrid-Cloud-Angebot erweitert. Die VMware Cloud Foundation unterstützt nun Kubernetes. Neue Optionen zur Bereitstellung sollen zudem für mehr Flexibilität sorgen.

(Source: Maximilian Weisbecker/unsplash.com)
(Source: Maximilian Weisbecker/unsplash.com)

VMware hat seinem integrierten Hybrid-Cloud-Angebot ein Update verpasst. Wie das US-Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, bietet die "VMware Cloud Foundation" in Version 3.5 eine grössere Auswahl an Bereitstellungsoptionen in Private und Public Clouds sowie Unterstützung für den Container-Orchestrator Kubernetes.

VMware Cloud Foundation 3.5 unterstütze eine kontinuierlich wachsende Anzahl von Workloads und Cloud-Initiativen, heisst es weiter. Die Lösung werde von Dell EMC vSAN Ready Nodes auf Dell EMC PowerEdge MX validiert. Die neue Version umfasse ausserdem Erweiterungsfunktionen für VMware Cloud Foundation mit HPE Synergy und biete Kunden die Vorteile einer zusammenstellbaren Private-Cloud-Infrastruktur sowie eine vereinfachte und flexiblere Verwaltung von SDDC-Umgebungen.

Die VMware Cloud Foundation 3.5 ist laut Mitteilung voraussichtlich ab dem 1. Februar 2019 verfügbar.

Webcode
DPF8_114537

Kommentare

« Mehr