Marktbericht

Dem Schweizer Flash-Storage-Markt stehen gute Zeiten bevor

Uhr | Aktualisiert

Geringerer Stromverbrauch, mehr Effizienz, weniger Platzbedarf – All-Flash-Speicher weisen einige Vorteile gegenüber Harddisks auf. Global wuchs der Flash-Storage Markt verglichen mit 2017 um über 40 Prozent und auch Schweizer Unternehmen setzen zusehends auf diese Speicherlösung.

(Source: 4X-image)
(Source: 4X-image)

Weltweit hat der All-Flash-Array-Markt 2018 um über 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugelegt. Damit generierte er laut Marktforscher IDC einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar. Auch in der Schweiz ist der Trend weg von Harddisks und hin zum Flash-Speicher zu spüren. "Wir beobachten, dass praktisch alle Unternehmen in der Schweiz in zukunftssichere Flash-Speichersysteme investieren – oder zumindest diesbezüglich die Budgetierung für das kommende Jahr planen", sagt Markus Mattmann, Country Manager Schweiz bei Pure Storage.

Herkömmliche "Legacy-Disk-Systeme" erweisen sich zusehends als veraltet. Denn es braucht neue Technologien, um Daten effizienter zu nutzen und daraus einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, wie Mattmann erklärt. "Die Kunden wollen eine datenzentrierte Architektur, die es erlaubt, die Vorteile der Daten zu nutzen."

Apropos Effizienz: In dieser liegt einer der Hauptvorteile der All-Flash-Arrays. Kaum ein Hardware-Upgrade habe sich je so auf die Leistung ausgewirkt, wie der Umstieg von Harddisk-basierten Systemen auf All-Flash-Arrays, weiss Christoph Schnidrig, Manager Solutions Engineering bei Netapp Schweiz, und fügt an: "Weil die Flash-Technologie darüber hinaus über keine bewegliche Mechanik mehr verfügt, weisen All-Flash-Systeme auch eine gesteigerte Lebenszeit und einen deutlich niedrigeren Stromverbrauch aus."

Sicheres Speichern mit Air-Gap-Lösung

Sascha Meier, Field CTO bei Dell EMC Schweiz, erkennt in den Flash-Speichern auch Chancen für den Channel: "Wir sehen immer mehr Kunden, die ganzheitlich betreut werden wollen. Daher empfehle ich, einen strategischen Technologiepartner zu wählen, der in der Lage ist, die Händler und deren Kunden sowohl mit modernen IT-Infrastrukturlösungen als auch bei der Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen."

In Zeiten von Malware, Hacks und Datenabflüssen ist die Sicherheit von Speichersystemen stets ein wichtiges Thema. Anstatt aus Angst vor einem Cyberangriff auf alte Modelle, die nicht gehackt werden können, zurückzugreifen, empfiehlt Meier die Einführung einer Air-Gap-Lösung. Bei dieser wird eine Sicherungskopie erst geprüft und anschliessend auf ein Zweitsystem gespeichert. Sobald die letzte Kopie abgeschlossen ist, wird die Verbindung zum Zweitsystem gekappt und die Daten sind für Angriffe nicht mehr erreichbar. Trotzdem überprüfe das Zweitsystem kontinuierlich, ob die Daten im Notfall wieder zurückgespielt werden könnten, so Meier.

Wachstum und Weiterentwicklung

IDC prognostiziert, dass der Schweizer Flash-Storage-Markt in den nächsten fünf Jahren ein Wachstum von über 12 Prozent erfahren werde. Für 2019 erwarten Meier von Dell EMC und Schnidrig von Netapp, dass sich der Flash-Storage-Markt dank der neuen Non-Volatile-Memory-Express-, kurz NVMe, und Software-Configuration-Management-Speicherchips, kurz SCM, weiterentwickeln werde. Schnidrig gibt dabei jedoch zu bedenken, dass auch diese Technologien zunächst teuer seien, bevor mit zunehmender Verbreitung die Preise nachliessen. Eine entsprechende Architektur eines Storage-Systems sollte die schrittweise Einfügung der neuen Speicherchips (etwa zunächst als Cache) nahtlos und unterbrechungsfrei ermöglichen, wie Schnidrig sagt.

Webcode
DPF8_118435

Kommentare

« Mehr