Jahreszahlen 2018

Cloud- und IoT-Geschäft der Software AG verdoppelt sich 2018

Uhr

Die Software AG hat ihre Jahreszahlen zum Geschäftsjahr 2018 bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz ist um 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Der Umsatz des Cloud- und IoT-Geschäfts ist dafür um 103 Prozent gewachsen.

(Source: Pixabay / Stevepb / CC0 Public Domain)
(Source: Pixabay / Stevepb / CC0 Public Domain)

Der deutsche Softwarehersteller Software AG hat seine Jahreszahlen für 2018 veröffentlicht. Der Gesamtumsatz ist von 879 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2017 auf 865,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2018 zurückgegangen, wie sich einer Mitteilung des Unternehmens entnehmen lässt. Das entspricht einem Rückgang von 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das non-operative Ergebnis (EBITA) beläuft sich auf 272,9 Millionen Euro.

Der Umsatz wird aus den Zahlen der drei Geschäftsbereiche Digital Business Platform (DBP), Adabas & Natural (A&N) und Consulting berechnet. Der Umsatz von A&N ist 2018 um 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gefallen, im Geschäftsbereich Consulting um 8 Prozent. Der Geschäftsbereich DBP wuchs von 456,5 Millionen Euro auf 464,7 Millionen Euro, was 2 Prozent entspricht. Primär ist das dem "Cloud & IoT"-Geschäft zu verdanken, das im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 103 Prozent mehr Umsatz erzielt hat. Das entspricht einem Umsatz von 30,3 Millionen Euro durch dieses Geschäft 2018. Erst im November hat die Software AG ihre Cloud-Plattform für Unternehmen vorgestellt, wie Sie hier nachlesen können.

Im Ausblick auf das Jahr 2019 erwartet die Software AG vom "Cloud & IoT"-Geschäft ein kontinuierliches Wachstum von zwischen 75 bis 125 Prozent (währungsbereinigt). Für den gesamten DBP-Geschäftsbereich rechnet das Unternehmen mit einem Wachstum von 3 bis 7 Prozent (währungsbereinigt). Beim Umsatz des Geschäftsbereichs A&N geht die Software AG von einem Rückgang zwischen 0 und 5 Prozent aus.

Webcode
DPF8_123854

Kommentare

« Mehr