Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 16: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

Amt für Betriebswirtschaft und Aufsicht Bern entscheidets ich für Nexplore AG

  • Zuschlag 1069841: Beschaffung Dienstleistung Entwicklung System digitale Nutzungsplanung (dNPL). Publiziert am 10.4.2019. Amt für Betriebswirtschaft und Aufsicht der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern. Ausschreibung vom 12.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an NEXPLORE AG, C.F.L. Lohnerstrasse 24, 3645 Gwatt. Preis: 799'400 CHF. Begründung: Angebot mit höchster Punktzahl gemäss Bewertung der gewichteten Zuschlagskriterien.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 118 Tage.

Amt für Informatik und Organisation Solothurn entscheidet sich für alphaTrust.ch

  • Zuschlag 1070951: inPoint DMS - Gestaffelte Lizenzbeschaffung. Publiziert am 12.4.2019. Amt für Informatik und Organisation. Ausschreibung vom 1.2.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an alphaTrust.ch ag. Industriestrasse 30, 4542 Luterbach. Preis: 1'083'120 CHF.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 69 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Kantonalen Verwaltungsgericht, Amtshaus 1, 4502 Solothurn, Beschwerde erhoben werden.

Bernmobil entscheidet sich für Glue Software Engineering

  • Zuschlag 1072689: Betrieb/Erweiterung der Webplattform BERNMOBIL. Publiziert am 18.4.2019. BERNMOBIL. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Glue Software Engineering AG. Schwarztorstrasse 31, 3007 Bern. Preis: 860'000 CHF. Begründung: Grundlage für den Zuschlag ist ÖBV Art. 7, Abs. f: Ersatz, Ergänzung oder Erweiterung bereits erbrachter Leistungen müssen der ursprünglichen Anbieterin oder dem ursprünglichen Anbieter vergeben werden, weil einzig dadurch die Austauschbarkeit mit schon vorhandenem Material oder die Kontinuität der Dienstleistungen gewährleistet ist.

  • Details: Gegen diese Verfügung kann gemäss Artikel 14 des Gesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BSG 731.2; ÖBG) innert 10 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen erhoben werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Verfügung und greifbare Beweismittel sind beizulegen. Einer allfälligen Beschwerde kommt keine aufschiebende Wirkung zu (Art. 14 Abs. 3 ÖBG).

Fachhochschule Nordwestscheiz entscheidet sich für WIB Solutions, Bosshard & Partner und POHN IT-Consulting

  • Zuschlag 1071673: Rahmenvertrag zur Beschaffung von IT-Ressourcen (Personalverleih). Publiziert am 18.4.2019. Fachhochschule Nordwestschweiz. Ausschreibung vom 25.1.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an WIB Solutions AG. Aarburgerstrasse 7, 4600 Olten. Zudem Zuschlag an Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG. Bahnhofstrasse 3, 8965 Berikon. Zudem Zuschlag an POHN IT-Consulting GmbH. Industrie Neuhof 21, 3422 Kirchberg BE.

  • Details: 7 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 82 Tage. Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen seit Eröffnung des Entscheides schriftlich Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Industrielle Werbe Basel (IWB) entscheiden sich für AB Sciex Switzerland

  • Zuschlag 1072237: IWB, Beschaffung eines LC-MSMS Systems (TripleQ). Publiziert am 17.4.2019. Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Ausschreibung vom 6.10.2018. Selektives Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an AB Sciex Switzerland GmbH. Stadtturmstrasse 19 c/o Voser Rechtsanwälte KIG, 5401 Baden. Preis: 315'240 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 193 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kantonales Steueramt Zürich entscheidet sich für BTC Schweiz

  • Zuschlag 1068573: Konzeption und Umsetzung WfMS Releases 2019 - Anpassungen im WfMS. Publiziert am 23.4.2019. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an BTC Schweiz AG. Bäulerstrasse 20, 8152 Glattbrugg. Preis: 651'370 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Schaffhauser Sonderschulen entscheiden sich für SEP IT AG

  • Zuschlag 1071609: ICT-Partnerfirma. Publiziert am 19.4.2019. SCHAFFHAUSER SONDERSCHULEN. Ausschreibung vom 14.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an SEP IT AG. Waisenhausstrasse 15, 9000 St. Gallen. Preis: 372'434 CHF. Begründung: Beste Gesamtbewertung der Zuschlagskriterien in dem gemäss Ausschreibung durchgeführten Bewertungsverfahren.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 125 Tage.

Schule Küsnacht entscheidet sich für Data Quest

  • Zuschlag 1072335: Teilersatz und Ergänzung der bestehenden ICT - Infrastruktur. Publiziert am 16.4.2019. Schule Küsnacht ZH. Ausschreibung vom 14.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Data Quest AG. Seidenstrasse 4, 8304 Wallisellen. Preisspanne der eingegangenen Angebote von 750'824 bis 817'705 CHF. Begründung: nur 1. Angebot mit 3 Varianten (wie Ausgeschrieben) erhalten.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 122 Tage.

SBB entscheiden sich für Oracle Software, EBP und BearingPoint

  • Zuschlag 1071447: BIM AIM – DIGITALES PLANEN, BAUEN und BETREIBEN. Publiziert am 11.4.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 5.9.2018. Selektives Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Oracle Software (Schweiz) GmbH. Täfernstrasse 4, 5404 Baden-Dättwil. Preisspanne der eingegangenen Angebote von 9'300'000 bis 49'800'000 CHF. Zudem Zuschlag an EBP Schweiz AG, Mühlebachstrasse 11, 8032 Zürich. Preis: 9'300'000 CHF. Zudem Zuschlag an BearingPoint Switzerland AG, Pfingstweidstrasse 60, 8005 Zürich. Preis: 9'300'000 CHF. Gesamtpreis: 27'900'000 CHF. Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebot im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 218 Tage.

Sozialdienst Bezirk Affoltern entscheidet sich für BitHawk

  • Zuschlag 1070971: Outsourcing ICT. Publiziert am 12.4.2019. Sozialdienst Bezirk Affoltern. Ausschreibung vom 12.10.2018. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an BitHawk AG. Allee 1A, 6210 Sursee. Preis: 1 CHF. Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebots auf Basis der definierten Zuschlagskriterien.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 182 Tage. Gegen diesen Entscheid kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militästrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Spital Bülach entscheidet sich für Abraxas Informatik

  • Zuschlag 1066725: Service VDI und SSO. Publiziert am 18.4.2019. Spital Bülach AG. Ausschreibung vom 28.8.2018. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. St. Leonhard-Strasse 80, 9001 St. Gallen. Preis: 2'092'517 CHF. Begründung: Im durchgeführten Verfahren hat Abraxas die höchste Punktzahl im Preis-/Leistungsverhältnis erreicht und weist somit das wirtschaftlich beste Angebot aus. Die Firma schneidet in vier von fünf einzelnen Grobkriterien am besten ab im Vergleich zu den übrigen Angeboten.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Die Zuschlagsmitteilung inkl. Vergabeverfügung erfolgte am 22.03.2019 an die Anbietenden. Evaluationsdauer: 233 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die an-gerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich.

Stadt Bülach entscheidet sich für Scheuss & Partner

  • Zuschlag 1071647: Ersatzbeschaffung Computer und Peripheriegeräte für die Stadt Bülach. Publiziert am 11.4.2019. Stadt Bülach. Ausschreibung vom 24.1.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an Scheuss & Partner AG. Saatlenstrasse 13, 8051 Zürich. Preis: 373'837 CHF.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 76 Tage.

Stadt Winterthur Departement Finanzen entscheidet sich für CYCL

  • Zuschlag 1071685: Migration nicht mehr unterstützte Plattformen und Mein Konto. Publiziert am 16.4.2019. Stadt Winterthur Departement Finanzen. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an CYCL AG. Malzgasse 7a, 4052 Basel. Preis: 508'900 CHF. Begründung: Die Zuschlagsempfängerin hatte bereits im Rahmen der Ausschreibung des Auftrags für das Projekt Intranet Relaunch im offenen Verfahren im Staatsvertragsbereich den Zuschlag erhalten. Vorliegende Vergabe erfolgt aufgrund von § 10 Abs. 1 lit. c SVO. Die Zuschlagsempfängerin hat im Rahmen der offenen Ausschreibung im Staatsvertragsbereich für den Intranet Relaunch bereits konzeptionelle und technische Grundlagen erarbeitet. In dieser Tiefe könnte der nun freihändig vergebene Auftrag von einer anderen Firma nur unter Leistung von erheblichem Mehraufwand adaptiert werden. Das berücksichtigte Angebot bietet deshalb die wirtschaftlich beste Lösung für die Stadt Winterthur.

  • Details: Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Der Fristenverlauf beginnt für die Beschwerdeführenden mit der Publikation dieses Vergabeentscheides. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für LC Systems Engineering

  • Zuschlag 1070823: Managed Backup, Storage & SAN Services. Publiziert am 12.4.2019. Swissgrid AG. Ausschreibung vom 7.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an LC Systems Engineering AG. Seestrasse 24, 9326 Horn. Preis: 1'966'726 CHF.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 125 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Webcode
DPF8_135860

Kommentare

« Mehr