15 interaktive "Citypläne"

Stadt Zürich baut Digital-Out-of-Home-Angebot weiter aus

Uhr
von Sarah Willi, Werbewoche

Eine Stadtkarte mit Informationen zur Stadtgeschichte und zum Wetter, WLAN und USB-Ladebuchsen: Die Stadt Zürich hat 15 interaktive "Citypläne" installiert. Sie sollen die 50 analogen Standpläne ersetzen.

"Cityplan" am Limmatquai. (Source: Stadt Zürich)
"Cityplan" am Limmatquai. (Source: Stadt Zürich)

In der Stadt Zürich stehen neu 15 interaktive "Citypläne" zur Verfügung, die vielfältige Möglichkeiten für Bevölkerung und Tourismus bieten und die 50 analogen Stadtpläne ersetzen. Konzipiert und umgesetzt wurden sie von Clear Channel und der Stadt Zürich.

Auf den Cityplänen können Wegbeschreibungen, Wetterprognosen oder eine umfangreiche Auswahl an Zielen abgerufen werden. Auf der Rückseite sind sie zudem mit digitalen Werbeanlagen kombiniert, welche von Clear Channel vermarktet werden.

Die Citypläne wurden am Donnerstag von Stadtrat André Odermatt eingeweiht und tragen zu den Smart-City-Strategien der Stadt Zürich bei. Dank dem genutzten Naturstrom von EWZ und weiteren Massnahmen wurde bei den Cityplänen auch auf die Ressourceneffizienz geachtet.

Breites Angebot über Stadtplan hinaus

Die Citypläne werden über einen Touchscreen bedient und verfügen über mehrere Karten, welche die Orientierung in der Stadt erleichtern. Weitere Informationen zur Stadtgeschichte, wie auch zum Wetter, dem öffentlichen Verkehr und aktuellen News der Stadt ergänzen das Angebot. Dank schneller Aktualisierbarkeit, Mehrsprachigkeit, weitgehender Barrierefreiheit, USB-Ladebuchsen, öffentlichem WLAN im direkten Umfeld und einem Anschluss an das EWZ-Glasfasernetz bieten die Citypläne vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für eine breite Zielgruppe.

Sie ergänzen damit nicht nur das Angebot im öffentlichen Raum, sondern nutzen auch die technischen Möglichkeiten aus, um die Funktionalität über den reinen Stadtplan hinaus zu erweitern. Mit der Kombination von städtischen Geo-Daten sowie den Katalogen von Zürich Tourismus ist in den Cityplänen eine breite Auswahl an Kartenansichten, Sehenswürdigkeiten sowie kulinarischen und kulturellen Angeboten abrufbar. "Mit den neuen Cityplänen machen wir einen wertvollen Schritt in Richtung Smart City und schaffen den Menschen einen ganz neuen Zugang zu unserer Stadt", freut sich Stadtrat André Odermatt.

Konzeption und Finanzierung der Citypläne

2018 hatte die Stadt Zürich für die Erstellung und den Unterhalt der Citypläne sowie den Betrieb der Werbeanlagen eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Dabei erhielt Clear Channel den Zuschlag für den Zeitraum bis 2023. Clear Channel, welche bereits in anderen Schweizer Städten digitale Stadtpläne betreibt, und die Stadt Zürich konzipierten daraufhin die Citypläne. Die mit den Cityplänen rückseitig kombinierten digitalen Werbeanlagen werden von Clear Channel bis 2023 vermarktet. Dadurch werden nicht nur die digitalen Stadtpläne finanziert, es entstehen zusätzlich Mehreinnahmen für die Stadt Zürich.

Dieser Artikel erschien zuerst am 27. Juni 2019 auf werbewoche.ch

Webcode
DPF8_144125

Kommentare

« Mehr