Coronavirus trifft Apple

Produktion des neuen iPhones verzögert sich

Uhr

Die Produktion des nächsten iPhone-Flaggschiffs verzögert sich um etwa einen Monat. Grund dafür ist das Coronavirus.

(Source: Africa Studio / Fotolia.com)
(Source: Africa Studio / Fotolia.com)

Apple verschiebt die Produktion seines nächsten iPhone-Flaggschiffs um ungefähr einen Monat. Wie "Reuters" unter Berufung auf das "Wall Street Journal" schreibt, ist der Grund dafür die geschwächte globale Nachfrage und der Produktionseinbruch in ganz Asien aufgrund des Coronavirus.

Dennoch treibe Apple seine Pläne voran, noch in diesem Jahr vier neue iPhone-Modelle mit 5G auf den Markt zu bringen.

 

Erst kürzlich hat Apple das iPhone SE lanciert. Es kostet beinahe halb so wenig wie das iPhone 11 Pro, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_178064

Kommentare

« Mehr