Developer Happiness Index: Global Insights 2020

Schweizer Entwickler sind die drittglücklichsten

Uhr

Schweizer Softwareentwickler sind die drittglücklichsten auf der Welt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Website Honeypot. Dazu haben die Verfasser der Studie die vier Bereiche Karriere, Lebensqualität, Soziale Freiheit und Gemeinschaft untersucht.

(Source: Nick Fewings / Unsplash)
(Source: Nick Fewings / Unsplash)

Eine Studie der Webseite cult.honeypot.io hat die Zufriedenheit von Softwareentwicklern weltweit untersucht. Die Untersuchung teilte sich in die Bereiche Karriere, Lebensqualität, soziale Freiheit und Gemeinschaft auf. Der Studie nach sind Schweizer Entwickler die drittglücklichsten.

Laut der Studie liegt die durchschnittliche Zufriedenheit der Entwickler bei einen Wert von 61 - das Maximum beträgt 100. Es gibt dabei jedoch starke regionale Schwankungen. Nordeuropäer sind am glücklichsten mit einer Wertung von 67, gefolgt von Westeuropäern mit einer Wertung von 65. Nordamerikaner schlagen den Durchschnitt knapp mit einer Wertung von 62. Schlusslicht bilden die Osteuropäer mit einer Glücklichkeitswertung von 55.

Nordeuropäer sind am glücklichsten. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Im Vergleich der Länder belegt die Schweiz mit einer Wertung von 67, nach Dänemark mit 71 und Norwegen mit 69 den dritten Platz. Die Studienautoren haben ihre Resultate mit denen des World Hapiness Reports 2020 verglichen und kamen zu dem Schluss, dass 7 der 10 bestplatzierten Länder übereinstimmen.

Schweizer Entwickler sind am drittglücklichsten. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Work-Life-Balance und die Möglichkeit zu lernen sind am wichtigsten

Die Studie fragte auch, was den Entwicklern am wichtigsten ist, um glücklich zu sein. Drei der fünf meistgenannten Punkte betreffen die Karriere. An erster Stelle steht dabei eine gute Work-Life-Balance, gefolgt von der Möglichkeit zu lernen. Das Gesundheitswesen war den Befragten am dritt- und Sicherheit am fünftwichtigsten. Dazwischen steht die Arbeitsumgebung auf Platz vier als weiterer Karriereindikator.

Für Entwickler sind die Indikatoren zur Karriere am wichtigsten für ihr Glück. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Indikatoren im Bereich Gemeinschaft belegten die unteren Plätze. Die Verfügbarkeit von Co-Working Spaces beeinflusst die Glücklichkeit der Entwickler demnach am wenigsten.

Den Studienautoren zufolge war die Work-Life-Balance entscheidend für das gute Abschneiden der nordeuropäischen Länder. Das gute Resultat in der Schweiz ist demnach besonders erstaunlich, da Schweizer Entwickler am drittmeisten arbeiten.

Eine gute Work-Life-Balance ist entscheidend. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Ältere Entwickler sind weniger glücklich als jüngere

Der Studie zufolge sind ältere Entwickler weniger glücklich als jüngere. Vor allem die Befriedigung mit der Arbeitsumgebung und Arbeitskultur nimmt mit zunehmender Erfahrung ab. Laut Studienautoren spiegelt das auch einen Trend in Ageism in der Softwareentwicklung wider. Denn bei der Bildung einer Arbeitskultur in diesem Bereich gehe es oft um "Spass2. Zudem sind ältere Entwickler auch weniger zufrieden mit der sozialen Freiheit, die ihnen zur Verfügung steht.

Jüngere Entwickler sind etwas glücklicher als ältere. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Die Studie kommt auch zum Schluss, dass weibliche Entwickler glücklicher sind als ihre männlichen Kollegen. Obwohl immer noch ein beträchtlicher Unterschied in der Bezahlung bestehe. Der Studie nach legen weibliche Entwickler einen grösseren Wert auf die sozialen Freiheiten, die ihnen zur Verfügung stehen.

Weibliche Entwickler sind etwas glücklicher als männliche. (Source: Screenshot /cult.honeypot.io)

Es gibt noch mehr gute Nachrichten für die Schweizer Softwarebranche, denn sie kommt im Krisenjahr 2020 glimpflich davon - und auch die weiteren Aussichten sind gut. Gemäss der Swiss Software Industry Survey dämpft die Coronapandemie aktuell zwar das Wachstum im Schweizer Softwaremarkt. Doch 2021 soll das Geschäft wieder deutlich anziehen. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_199967

Kommentare

« Mehr