Transaktion bereits vollzogen

GIA Informatik übernimmt Avectris

Uhr
von René Jaun und lha

Das Oftringer IT-Unternehmen GIA Informatik hat Avectris übernommen. Durch den Zusammenschluss soll ein neuer Dienstleister mit über 600 Mitarbeitenden entstehen. Ein Stellenabbau sei nicht geplant.

(Source: shho / Freeimages.com)
(Source: shho / Freeimages.com)

Der Badener IT-Dienstleister Avectris wechselt den Besitzer. Gemäss einer Mitteilung hat GIA Informatik, ein IT-Unternehmen mit Sitz in Oftringen, sämtliche Aktien von Avectris übernommen. Die Transaktion sei am Morgen des 18. Dezembers vollzogen worden, gibt das Unternehmen bekannt. Bislang gehörte Avectris der Axpo Holding, dem Elektrizitätswerke des Kantons Zürich und AEW Energie. Gemäss der Mitteilung haben die Verkäufer zugesagt, ihre IT-Leistungen weiterhin von Avectris zu beziehen.

GIA Informatik und Avectris seien auf unterschiedlichen Märkten mit vergleichbaren Dienstleistungen präsent, heisst es in der Mitteilung weiter. Namentlich bieten beide Unternehmen "ganzheitliche IT-Services einschliesslich Cloud & Datacenter, Workplace-Lösungen, SAP-Beratung und -Implementierung, RPA, Digitalisierungslösungen sowie CAD/PDM-Lösungen an". GIA Informatik fokussiere aber auf Industriebetriebe, während Avectris ihren Schwerpunkt im Bereich der Versorger, im Gesundheitswesen, der Finanzwirtschaft sowie bei Dienstleistern habe.

Durch den Zusammenschluss soll ein IT-Dienstleister mit mehr als 600 Mitarbeitenden an den bestehenden Standorten entstehen, so GIA Informatik in der Mitteilung. Ein Stellenabbau sei nicht geplant. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

"GIA Informatik fokussiert sich auf Industriebetriebe, während Avectris seinen Schwerpunkt im Bereich der Versorger, im Gesundheitswesen, der Finanzwirtschaft sowie bei Dienstleistern hat", lässt sich Stephan Wintsch, Verwaltungsratspräsident bei GIA Informatik, zitieren. "Nach mehreren kleineren Akquisitionen gelingt uns nun durch die Übernahme von Avectris der Sprung auf eine führende Position im Schweizer IT-Markt."

Ales Kupsky, der nach dem Abgang von Thomas Wettstein zum interimistischer CEO bei Avectris ernannt wurde, kommentiert: "GIA Informatik und unser Unternehmen ergänzen sich hervorragend. Ich bin überzeugt, dass die Zusammenführung der beiden Unternehmen dank ähnlicher Werte sowohl für Mitarbeitende als auch für Kunden optimale Perspektiven eröffnet."

Webcode
DPF8_201879

Kommentare

« Mehr