Mobilfunktest von Opensignal

Swisscom schlägt Sunrise und Salt in jeder Kategorie

Uhr
von Milena Kälin und jor

Opensignal hat die drei wichtigsten Schweizer Mobilfunknetzbetreiber analysiert. Swisscom geht als grosser Sieger hervor. Nur in einer Kategorie muss der Anbieter seinen ersten Platz teilen.

(Source: ipopba / iStock.com)
(Source: ipopba / iStock.com)

Das britische Unternehmen Opensignal hat die drei wichtigsten Schweizer Mobilfunknetzbetreiber Swisscom, Sunrise und Salt untersucht. Swisscom schaffte es in jeder der sieben Kategorien auf den ersten Platz. Nur in der Kategorie Voice-App-Erfahrung teilt Swisscom sich den ersten Platz mit Salt.

(Source: Opensignal, Dezember 2020)

Video Experience

Den Award für Video Experience, bei dem maximal 100 Punkte erreicht werden können, gewann Swisscom zum dritten Mal in Folge. Mit 77,3 Punkten ist der Anbieter trotz einer "hervorragenden" Bewertung aber nur knapp vor der Konkurrenz: Salt erzielt 74 und Sunrise 73,2 Punkte. Beide erhalten somit eine "sehr gute" Bewertung. Salt und Sunrise hätten zwar schnelle Ladezeiten und nur gelegentliche Ausfälle, aber die Erfahrungen der Tester waren gemäss Opensignal teilweise inkonsistent.

Gaming Experience

Diesen Award verleiht Opensignal erst zum zweiten Mal. Und erneut gewinnt ihn die Swisscom. Auch hier liefern sich die Anbieter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Swisscom sichert sich mit 79,4 Punkten (max. 100 Punkte) den ersten Platz bezüglich Gaming Experience. Salt folgt mit 74,9 Punkten und Sunrise erhält 71,5 Punkte. Zu den getesteten Spielen gehören einige der weltweit beliebtesten Echtzeit-Multiplayer-Handyspiele wie Fortnite, Pro Evolution Soccer und Arena of Valor.

Voice App Erfahrung

In dieser Kategorie teilen sich Swisscom (81,1 Punkte) und Salt (80,8 Punkte) den ersten Platz. Aber auch Sunrise ist mit 79,5 Punkten fast gleichauf. Mit einer Punktezahl unter 80 erreicht Sunrise allerdings nur eine "akzeptable" Bewertung. Insgesamt können 100 Punkte erzielt werden. Opensignal testete dafür die Qualität von mobilen Sprachanwendungen wie etwa WhatsApp, Skype und Facebook Messenger.

Download Speed Experience

In dieser Kategorie holt sich Swisscom den Award - mit einem markanten Abstand. Mit seinen 49,8 Punkten erreicht Swisscom fast das Maximum von 50 Punkten. Trotz einer Verbesserung von 12,2 Mbit/s liegt Swisscom aber satte 3,2 Mbit/s hinter seiner letztjährigen Gewinnspanne. Die beiden anderen Anbieter haben sich im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls verbessert. Mit 37,6 Punkten steigert sich Sunrise um 3,4 Mbit/s. Auch Salt verbesserte sich um 2,7 Mbit/s und erreicht somit 34,8 Punkte.

(Source: Opensignal, Dezember 2020)

Upload Speed Experience

Auch diesen Award sichert sich Swisscom zum dritten Mal in Folge und erreicht eine durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit von 17 Mbit/s. Im internationalen Vergleich sei dies sehr schnell - gegenüber dem Vorjahr büsste Swisscom aber 1,3 Mbit/s ein. Salt kommt mit 13,9 Mbit/s auf den zweiten Platz und Sunrise mit 13,1 Mbit/s auf den dritten.

4G-Verfügbarkeit

Swisscom erreicht als erster Schweizer Anbieter die 95-Prozent-Marke bezüglich 4G-Verfügbarkeit. Mit einer Steigerung von 0,4 Prozentpunkten setzt sich Swisscom auch gegen Sunrise durch, mit dem sich die Swisscom vergangenes Jahr noch den ersten Platz teilen musste. Sunrise verliert einen Prozentpunkt und schafft es mit 93,1 Prozent nur noch auf den zweiten Platz. Salt dagegen legt um 1,7 Prozentpunkte zu und erreicht 87,8 Prozent.

4G-Deckungs-Experience

Zum zweiten Mal in Folge holt sich Swisscom auch diesen Award. Der Telko erreicht bei einem Maximum von 10 Punkten 9,9. Im Vergleich zu seinen Konkurrenten schrumpft der Vorsprung von Swisscom aber. Salt und Sunrise verbesserten sich jeweils um 0,1 Punkte und erreichen nun 9,2 respektive 9,6 Punkte.

Die vier grössten Städte bestätigen Ergebnisse

Zusätzlich zur nationalen Analyse untersuchte Opensignal die Mobilfunknetz-Erfahrung in den vier grössten Städten der Schweiz: Basel, Bern, Genf und Zürich. Auch hier sichert sich Swisscom die meisten Auszeichnungen, darunter jene für Upload Speed Experience in allen vier Städten mit einer Geschwindigkeit von über 20 Mbit/s. Auch bei der Download-Geschwindigkeit überzeugt Swisscom mit über 50 Mbit/s. Insgesamt sichert sich Swisscom elf von 24 möglichen Auszeichnungen. Sunrise schneidet mit neun Auszeichnungen etwas besser ab als Salt mit sechs.

Zur Studie

Opensignal untersuchte für die Analyse die drei Anbieter Swisscom, Sunrise und Salt für 90 Tage ab dem 1. August 2020.

Das Magazin "connect.de" führte 2020 seinen 27. Mobilfunknetztest in der Schweiz durch. Auch hier setzt sich Swisscom durch - und gewinnt zum 11. Mal in Folge. Den Platz für die beste 5G-Leistung im DACH-Raum teilt sich der Anbieter jedoch mit Sunrise.

Webcode
DPF8_202611

Kommentare

« Mehr